MONTLINGEN: Mit Zuversicht ins neue Jahr

Am Betriebsabend der Johann Loher AG stand das vergangene, recht freundliche Jahr im Mittelpunkt. Vier Mitarbeiter wurden zudem für ihre Treue geehrt.

Drucken
Teilen
Romeo Loher (rechts) von der Montlinger Baufirma Johann Loher AG mit den geehrten Mitarbeitern: (von links) Pascal Herrsche, 15 Jahre, Rolf Wehrli, 30, Daniel Loher, 40, und Steffen Dietsche, 25 Jahre. (Bild: pd)

Romeo Loher (rechts) von der Montlinger Baufirma Johann Loher AG mit den geehrten Mitarbeitern: (von links) Pascal Herrsche, 15 Jahre, Rolf Wehrli, 30, Daniel Loher, 40, und Steffen Dietsche, 25 Jahre. (Bild: pd)

Vor einem Jahr sprach Romeo Loher in Bezug auf Wirtschafts- und Beschäftigungslage von einem leichten Optimismus, mit dem ins 2016 gegangen werden könne. «Doch die Anfangsmonate ­Januar und Februar waren dann harzig und es schien, als ob die ganze Bauwirtschaft nicht in Schwung käme», sagte der Geschäftsführer des Montlinger Bauunternehmens Johann Loher AG kürzlich am Betriebsabend. Aufgrund des schleppenden Auftragseinganges gerieten dann auch die Preise unter Druck.

Im Laufe des Frühjahres füllten sich die Auftragsbücher und so konnte man auf Jahresende von einem erfreulichen Geschäftsjahr sprechen. Erfreulich auch, weil die Firma vor Unfällen

verschont geblieben war.

Vom Einfamilienhaus bis ARA-Erweiterung

2016 durfte die Baufirma wieder zahlreiche, interessante Aufträge ausführen: von Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern bis hin zu Umbauten und Sanierungen von grösseren Komplexen, Strassen, Wasserleitungen und Erweiterung der ARA. In diesem Zusammenhang erwähnte Loher, wie wichtig die Aufträge der öffentlichen Hand, der Industrie und des Gewerbes sowie des privaten Kundenkreises seien. «Es ist unsere Pflicht, unsere Kundschaft in qualitativer und quantitativer Hinsicht zufriedenzustellen», sagte Romeo Loher, «denn nur so kann eine Firma unserer Grösse langfristig überleben.»

Viel Vertrauen ins neue Jahr

Eine Prognose fürs neue Jahr abzugeben, sei schwierig. «Ich glaube allerdings, dass nach einem auftragmässig doch recht intensiven 2017 mit viel Vertrauen und gesundem Optimismus in die Zukunft geschaut werden kann», sagte der Geschäftsführer. Verschiedene Aufträge seien in Aussicht. Ausserdem könne die Firma bereits begonnene Aufträge mit ins neue Jahr nehmen. Auch ausserhalb des Arbeitsplatzes wird beim Montlinger Bauunternehmen die Gemeinschaft gepflegt. So nahm ein grosser Teil der Mitarbeitenden samt Partnerinnen jeweils im Januar wieder an der Fünf-Dörfer-Meisterschaft im Luftgewehrschiessen teil. Zum erfolgreichen Lehrabschluss mit der sehr guten Note 5.0 wurde Samuel Nüesch gra­tuliert. Ebenfalls konnten zwei neue Maurerlehrlinge zum ersten Betriebsabend begrüsst werden. Vier Mitarbeitern dankte Romeo Loher für ihre langjährige Treue: Polier Daniel Loher (40 Jahre), Maurer/Verputzer Rolf Wehrli (30 Jahre), Vorarbeiter Steffen Dietsche (25 Jahre) und Polier Pascal Herrsche (15 Jahre). Als Zeichen der Anerkennung wurde den Jubilaren ein Goldvreneli überreicht. Mit einem feinen Nachtessen aus der «Hirschen»-Küche und einem unterhaltsamen Lottomatch liess man den Abend ausklingen. (pd)