«Momente der Inspiration» in der evangelischen Kirche

Am Mittwoch, 22. August, spielen Tomoko Inui und Alissa Cheung Musik von Liszt, Poulenc, Ravel.

Drucken

HEERBRUGG. Vor einigen Jahren hat Anna Danielewicz, Klavierlehrerin an der Kantonsschule, ihr Weiterbildungsjahr in Montreal verbracht, wo sie die Pianistin Tomoko Inui kennenlernte. Bei den Besuchen des Meisterkurses «International Chambermusic Festival and Workshop» in den folgenden Jahren hat sie Tomoko Inui mit der Violinistin Alissa Cheung spielen gehört. Tomoko Inui und Alissa Cheung sind in den vergangenen Jahren regelmässig als Duo aufgetreten. Beide Musikerinnen sind in Kanada als Solistinnen zu hören. Anna Danielewicz war von ihrem Spiel so angetan, dass sie sie zu einem Konzert nach Heerbrugg eingeladen hat. Das Duo Inui-Cheung wird Sonaten für Violine und Klavier von Ravel und Poulenc, Kompositionen von Alissa Cheung für Violine solo und Klavierwerke von Liszt aufführen. Mit dem Titel «Momente der Inspiration» möchten die Musikerinnen auf Inspirationen hinweisen, die die Komponisten der Werke empfunden hatten, die die Musikerinnen durch ihr Spiel ausdrücken und die das Publikum empfindet.

Obwohl beide Künstlerinnen zuerst in der Wissenschaft tätig waren (Tomoko Inui studierte Physikalische Ozeanografie, Alissa Cheung Organische Chemie), überwog ihre Liebe zur Musik. Beide Kanadierinnen haben ihr zweites Diplom an der McGill University in Montreal erworben. Danach folgten Meisterkurse in Europa, Japan und den USA. Cheung ist heute Konzertmeisterin im Edmonton Symphony Orchestra, wird aber im kommenden Jahr an der Yale University den Master erwerben. Tomoko Inui ist als Korrepetitorin an der Queen's University tätig und tritt regelmässig als Solistin auf. Ihr Repertoire umfasst unter anderem zeitgenössische Musik und japanische Volksmusik.

Weitere Infos über die Musikerinnen findet man unter www. alissacheung.com und www.to mokoinui.com. Das Konzert findet am Mittwoch, 22. August, um 19.30 Uhr in der evang. Kirche statt. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Kollekte gebeten. (pd)

Aktuelle Nachrichten