Mörderische «Bella Donna»

Die alemannische Erstaufführung der neuen Komödie von Stefan Vögel kommt am 22. Januar mit dem Vorarlberger Volkstheater in den Altstätter Sonnensaal.

Drucken
Teilen

Altstätten. Kochbuchautorin Carmen liebt gutes Essen, kühlen Champagner und schöne Männer – letztere hingegen nur auf Zeit. Leider sind ihre anhänglichen Begleiter nach Ablauf ihrer Frist nicht mehr so leicht loszukriegen.

Männerentsorgende Kräuter

Und so muss einer nach dem anderen unfreiwillig aus dem Leben scheiden – dank Carmens wohlschmeckender Kräuterküche. Auch bei Bernhard ist das nicht anders: ein Silvestermenu hat ihm gerade den Rest gegeben. Ausgerechnet als Carmen Liebhaber Nummer fünf entsorgen will, steht Tochter Sabine vor der Tür. Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden und will den jungen Mann vom Fleck weg heiraten. Carmen ist strikt dagegen, denn sie glaubt schon lange nicht mehr an die ewige Liebe. Und spätestens, als Sabine eine Leiche im Garten entdeckt, ahnt sie, dass ihre Mutter keine Frau der leeren Worte ist. Doch da steht auch schon Liebhaber Nummer sechs vor der Tür… Ein spannend-komisches Verwirrspiel rund um Liebe, Lust, Leidenschaft und Mord

Alemannische Erstaufführung

«Bella Donna» ist als alemannische Erstaufführung Stefan Vögels mit dem Vorarlberger Volkstheater am Samstag, 22. Januar, im Sonnensaal Altstätten zu sehen. Vorverkauf in der Boutique Gwundernase an der Obergasse in Altstätten, Telefon 071 755 19 65. (pd)

Theater-Info-Tel: 0043 55 23 54949, E-Mail: info@vovo.at Mehr auf www.vovo.at