Mitgelitten und mitgelacht

Pedro Lenz und Christian Brantschen begeisterten auf der Bühne Marbach mit liebevoll erzählten Anekdoten aus dem Leben des kleinkriminellen «Goalie».

Merken
Drucken
Teilen
Begeisterten: Pedro Lenz (links) und Christian Brantschen. (Bild: pd)

Begeisterten: Pedro Lenz (links) und Christian Brantschen. (Bild: pd)

MARBACH. Letzten Donnerstag waren Pedro Lenz und Christian Brantschen mit dem «Goalie» auf der Bühne Marbach zu Gast.

Vergangenheit klebt an einem

Der Goalie wurde gerade aus dem Gefängnis Witzwil entlassen. Ohne Bargeld und Arbeit möchte er sich wieder im bürgerlichen Leben zurechtfinden. Schon als er den ersten Hunger stillen will, muss er feststellen, dass ein Entlassener keine Kreditwürdigkeit geniesst, selbst wenn ihm noch jemand eine grosse Geldsumme schuldet. Trotzdem scheint sich kurzfristig alles zum Guten zu wenden: Der Goalie findet eine Arbeit, er bleibt sauber, und seine Verehrte, Regula, interessiert sich zunehmend für ihn, doch dann holt ihn die Vergangenheit ein …

Wenn der Goalie aus seinem Leben erzählt, ist man ihm ausgeliefert. So fesselte er auch das Publikum in Marbach mit Humor und gefühlvollen Berichten. Die Geschichte vom Goalie schrieb der Berner Autor Pedro Lenz, der seinen Protagonisten auf der Bühne Marbach auch sprechen liess. Der mehrfach ausgezeichnete Roman, wurde erst gerade ins Italienische übersetzt, kam als Hörbuch heraus, und es wird von einer Verfilmung gemunkelt. Christian Brantschen, Pianist von Patent Ochsner, schuf mit seinen sanften und gefühlvollen Melodien eine einzigartige Atmosphäre. Die beiden Künstler zauberten Lächeln auf die Gesichter der Zuschauer, doch es wurde auch geschmunzelt, gelacht und sorgenvoll mit dem Goalie mitgelitten.

Nach der Lesung liessen sich sodann viele die Möglichkeit nicht entgehen, einige Worte mit den beiden Künstlern zu wechseln und sich CDs und Bücher signieren zu lassen.

Im Frühling wieder im Rheintal

Pedro Lenz wird am 31. März 2012 wieder im Rheintal sein, im Diogenes-Theater in Altstätten. Der Kulturkreis Marbach lädt auf Samstag, 19. November, zu einer Musikreise in den Osten mit dem Trio Weliona ein. (pd)