Mit Lichtern durchs Dorf

Gut hundert Buben und Mädchen marschierten am Dienstag beim Lüchinger Räbeliechtli-Umzug mit und erfreuten die Bevölkerung mit schönen Liedern.

Merken
Drucken
Teilen
Selbst gebastelt ist doppelt schön.

Selbst gebastelt ist doppelt schön.

LÜCHINGEN. Die beiden Kindergarten-Abteilungen und die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klasse zogen mit ihren Räbeliechtli und selbst gebastelten Lampions durchs Dorf, angeführt von zwei jungen Tambouren. Auf dem Weg vom Kindergarten Sonnenhügel zum Schulhaus Roosen machten die Kinder dreimal Halt. Sie sangen schöne Lieder und sagten passende Verse auf. Brigitte Gebert und Roman Gschwend begleiteten den Gesang auf der Trompete. Beim Roosen-Schulhaus bekamen alle Kinder von der Schule ein warmes Getränk und eine kleine Verpflegung. (gb)

Tambouren: Pascal Lenherr und Mattia Walt.

Tambouren: Pascal Lenherr und Mattia Walt.

Trompetenklänge von Roman Gschwend und Brigitte Gebert. (Bilder: Gert Bruderer)

Trompetenklänge von Roman Gschwend und Brigitte Gebert. (Bilder: Gert Bruderer)