Mit knapp 200 km/h unterwegs

sennwald. Mit 193 Sachen ist am Samstag eine deutsche Autofahrerin über die A13 bei Sennwald gebrettert. Die 57-Jährige hatte Pech: Sie geriet in eine Geschwindigkeitskontrolle. Während zweieinhalb Stunden wurden 984 Verkehrsteilnehmer gemessen.

Drucken

sennwald. Mit 193 Sachen ist am Samstag eine deutsche Autofahrerin über die A13 bei Sennwald gebrettert. Die 57-Jährige hatte Pech: Sie geriet in eine Geschwindigkeitskontrolle. Während zweieinhalb Stunden wurden 984 Verkehrsteilnehmer gemessen. 180 Fahrzeuge waren zu schnell, die Fahrer werden deshalb angezeigt. Zwei Fahrzeuglenkern wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Der Erste hatte die Kontrollstelle mit 167 km/h passiert. Eine 57-jährige deutsche Lenkerin war mit mit 197 km/h unterwegs.

Der Führerausweis wurde ihr auf der Stelle aberkannt. Sie musste ein Bussendepositum von über 2000 Franken leisten. (kapo)

Aktuelle Nachrichten