Mit Gleitschirm im See gelandet

BREGENZ. Gestern Mittag ist ein junger Gleitschirmpilot aus Bregenz mit seinem Fluggerät unbeabsichtigt im Bodensee gelandet. Der 25-Jährige startete gemäss Mitteilung der Landespolizeidirektion Vorarlberg gegen 12.30 Uhr vom Pfänder aus zu einem Gleitschirmflug.

Drucken
Teilen

BREGENZ. Gestern Mittag ist ein junger Gleitschirmpilot aus Bregenz mit seinem Fluggerät unbeabsichtigt im Bodensee gelandet. Der 25-Jährige startete gemäss Mitteilung der Landespolizeidirektion Vorarlberg gegen 12.30 Uhr vom Pfänder aus zu einem Gleitschirmflug. Begleitet wurde er von seiner Schwester. Der Start erfolgte bei sehr guten Sichtverhältnissen. Zusehends verschlechterte aber aufkommender Nebel die Sicht, weshalb sich die beiden zur Landung entschlossen. Während die Frau sicher landete, verfehlte der 25-Jährige das Bodenseeufer und landete ungefähr 300 Meter weiter im Wasser. Aufmerksame Passanten verständigten die Einsatzkräfte. Beamte der Seepolizei Hard bargen den Mann nach rund 15 Minuten. Er war stark unterkühlt, aber unverletzt. Nach ärztlicher Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus Bregenz eingeliefert. Der 25-Jährige konnte das Spital gleichentags wieder verlassen. (pag)

Aktuelle Nachrichten