Mit glanzlosem Pflichtsieg an die Tabellenspitze

Fussball Der FC Rebstein gewinnt in Speicher 2:1 und übernimmt die Spitze der 3. Liga, Gruppe 2.

Drucken
Teilen

Dass Rebstein an der Tabellenspitze steht, liegt nicht nur am eigenen Sieg, sondern auch an der Verschiebung von Rheinecks Heimspiel. Rebsteins Gastspiel im Appenzeller Mittelland fiel nicht ins Wasser. Es fand auf einem Kunstrasenplatz statt, der den Spielern nicht gerade entgegenkam. Nicht primär wegen des Geläufs an sich, sondern wegen seiner Grösse: «Der Platz war extrem eng, ein gepflegter Spielaufbau kaum möglich. Jede Standardsituation war gleich gefährlich», sagt Rebsteins Trainer Daniele Polverino.

Köppel erhöht vor der Pause auf 2:0

Die Pflicht erfüllt hat Rebstein trotzdem. Ein besonders schönes Spiel war es zwar nicht, aber am Ende hatte der FCR ein Tor mehr erzielt als der Gegner. Die Gäste erwischten einen Blitzstart, gingen nach wenigen Minuten durch Antonio Krijan in Führung. «Ich weiss nicht, ob das so gut war für uns, denn einige bekamen wohl den Eindruck, es gehe jetzt gleich so locker weiter», sagt Polverino. Er hatte sein Team vor Speicher gewarnt. Der Gegner ist zwar ein Abstiegskandidat, gewann aber zuletzt zu Hause 4:2 gegen Appenzell und spielte in Uznach 4:4. Gute Chancen hatten in der ersten Hälfte beide Teams, Tore gelangen aber nur Rebstein: Rico Köppel traf kurz vor der Pause zum 2:0, es war das sechste Saisontor des Mittelfeldspielers. Auch Philip Baumgartner hätte zuvor sein persönliches Torkonto in die Höhe schrauben können, er scheiterte aber ebenso wie Speichers Stefan Bänziger, der zwei gute Chancen vergab.

Nach der Pause hatte Krijan das 3:0 auf dem Fuss, scheiterte aber allein vor Torhüter Schefer. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, wobei Speicher zusehends erstarkte, sich ins Spiel zurückkämpfte. «Wir waren fast inexistent, das kann ich mir nicht erklären», sagt Polverino über die zweite Hälfte. Zwölf Minuten vor Schluss belohnten sich die Gastgeber mit dem Anschlusstor durch Loris Kunz. Dabei blieb es dann aber auch. (rez)

3. Liga, Gruppe 2

Speicher – Rebstein 1:2 (0:2)

Buchen – 100 Zuschauer – SR: van Tonder

Tore: 3. Krijan 0:1, 42. Köppel 0:2, 78. L. Kunz 1:2.

Rebstein: Roth; Haltiner, Savanovic, Böhrer; Eugster, Köppel, Dierauer, Kamalanathan; Krijan, Tomasic; Baumgartner. Eingewechselt: Niederl, Lleshi, Nüesch.

Gelbe Karten: F. Mazenauer, Schmid, Huber, Tomasic.