Mit gestohlenem Auto stehen geblieben

ST. GALLEN/KRIESSERN. In der Nacht auf Freitag ist in einen Garagenbetrieb an der Schachenstrasse in St. Gallen eingebrochen worden. Nebst Bargeld, einem Computer und einem Handy wurde auch ein Auto gestohlen.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN/KRIESSERN. In der Nacht auf Freitag ist in einen Garagenbetrieb an der Schachenstrasse in St. Gallen eingebrochen worden. Nebst Bargeld, einem Computer und einem Handy wurde auch ein Auto gestohlen. Dieses mussten die Täter wegen eines Defekts auf der Autobahn in Kriessern stehen lassen. Der Deliktbetrag beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken.

Tresor geöffnet

Die unbekannte Täterschaft brach ein Fenster auf und durchsuchte anschliessend sämtliche Behältnisse in der Liegenschaft. Dabei fanden die Einbrecher in einem Kundenfahrzeug ein Mobiltelefon. Mit einem Winkelschleifer öffneten sie einen Tresor und entwendeten daraus eine grössere Summe Bargeld. Von einem parkierten Personenwagen entfernten die Täter die Kontrollschilder, montierten diese an ein nicht immatrikuliertes Fahrzeug und flüchteten mit dem Wagen.

Kein Öl mehr

Auf der Autobahn blieb das Auto stehen, weil Kühlwasser und Öl fehlten. Die Unbekannten verliessen die Autobahn in unbekannter Richtung. (kapo)