Minergie-Tage: Minergie zum Anfassen

Ein Minergie-Haus bietet mehr Komfort und Wirtschaftlichkeit als ein konventionell erstelltes Gebäude – und es braucht deutlich weniger Energie.

Drucken
Mit rund 300 geöffneten Häusern. (Bild: pd)

Mit rund 300 geöffneten Häusern. (Bild: pd)

Wie das in der Praxis aussieht, können Interessierte am Wochenende vom 11. bis 13. November erleben: An den Schweizer Minergie-Tagen öffnen rund 300 Minergie-Häuser in der ganzen Schweiz ihre Türen für Besucherinnen und Besucher.

Minergie ist ein Baustandard – ein innovatives Gebäudekonzept, das sich am niedrigen Energieverbrauch orientiert. Ein Haus, das den strengen Kriterien dieses Konzepts genügen soll, ist als Gesamtsystem und in all seinen Teilen konsequent auf dieses Ziel hin geplant und gebaut. Die Standards Minergie, Minergie-P und Minergie-Eco stehen aber nicht nur für geringeren Energieverbrauch, sondern für mehr Komfort und Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu konventionell erstellten Gebäuden. Im März dieses Jahres wurde zudem der Standard Minergie-A lanciert. Ein Haus, das nach diesem Standard erstellt wird, produziert mehr Energie, als es verbraucht.

Derzeit sind rund 23 000 Gebäude in der Schweiz nach einem Minergie-Standard zertifiziert – und es werden immer mehr. Obwohl die Vorzüge des «besten Bauens» hinlänglich bekannt sind, bleiben bei Interessierten immer noch Fragen offen: Wie funktioniert das mit der Komfortlüftung? Wie hoch sind die Mehrkosten? Wie viel kann bei den Heizkosten eingespart werden? Diese und weitere Fragen beantworten Hausbesitzer und Baufachleute vom 11. bis am 13. November an den Schweizer Minergie-Tagen. Interessierte haben die Möglichkeit, die Vorzüge des besten Bauens unmittelbar kennenzulernen. Rund 300 Häuser, Neubauten und Modernisierungen, in allen Minergie-Standards, öffnen dabei ihre Türen. Die vorwiegend privaten Wohnbauten, verteilt über die Schweiz, wurden von unterschiedlichen Baufachleuten geplant und in verschiedenen Bauweisen und Architekturstilen ausgeführt. Eine Übersichtskarte mit Angaben aller zu besichtigenden Häuser und deren Öffnungszeiten werden auf www.minergie.ch/schweizer-minergie-tage publiziert. (pd)

Ein Bekenntnis zum besten Bauen legen mit ihrem Engagement die Partner der Schweizer Minergie-Tage ab. Coop bau+hobby, Credit Suisse, EgoKiefer, Flumroc, V-ZUG, und WWF unterstützen die Aktivitäten rund um das beste Bauen nach Minergie als Patronatspartner.

Aktuelle Nachrichten