Mehr Sicherheit für Schulkinder

WIDNAU. Die Gemeinde Widnau legt am 3. September zwei Projekte öffentlich auf: die Sanierung der «Hecht»-Kreuzung und eine Knotengestaltung an der Zinggenstrasse.

Merken
Drucken
Teilen
Die «Hecht»-Kreuzung wird enger gestaltet, damit die Geschwindigkeit gedrosselt wird und die Kinder die Fahrbahn gefahrloser queren können. (Bild: gk)

Die «Hecht»-Kreuzung wird enger gestaltet, damit die Geschwindigkeit gedrosselt wird und die Kinder die Fahrbahn gefahrloser queren können. (Bild: gk)

Im Sommer 2016 ist das neue Schulhaus Schlatt bezugsbereit. Bis dahin soll auch die «Hecht»-Kreuzung saniert sein. Der Werkleitungsbau ist abgeschlossen. Noch werden auf der Fuchsgasse und auf der Rütistrasse zu hohe Fahrgeschwindigkeiten registriert. Nun sollen der Verkehr verlangsamt und die Sicherheit für die Schulkinder erhöht werden.

Tore und Einengungen

Eine erste Verengung ist beim Rütiweg geplant. Kleine Rampen und seitliche Rabatten werden den Eingang zum öffentlichen Bereich mit Kirche, Friedhof, Kinder- und Jugendzentrum Stoffel und dem neuen Schulhaus Schlatt markieren. Bis zur «Hecht»-Kreuzung sind fünf seitliche Einengungen vorgesehen. Da die Fahrbahn an diesen Stellen um fast die Hälfte verengt wird, können Kinder die Strasse gefahrloser queren. Das gilt vor allem beim Hintereingang zum Schulhaus Schlatt und auf der «Hecht»-Kreuzung. Zwei Gestaltungselemente auf der Fuchsgasse sorgen dafür, dass die Fahrzeuge die Geschwindigkeit drosseln, bevor sie in die «Hecht»-Kreuzung einfahren.

Einlenker «In der Höchsteren»

Eine weitere Verkehrsberuhigungsmassnahme ist an der Zinggenstrasse bei der Einbiegung der Erschliessungsstrasse «In der Höchsteren» vorgesehen. Auch dort sind zahlreiche Schulkinder unterwegs. Der Einlenker wird mit kleinen Rampen und seitlichen Einengungen gestaltet – gleich wie die Einmündung der Höchsternstrasse in die Rietstrasse. Diese bauliche Massnahme wird die gefahrene Geschwindigkeit auf der Zinggenstrasse senken. Auch das erzielt für die Schulkindern ein Plus an Sicherheit. Beide Verkehrsberuhigungsprojekte sehen keine Pflästerungen auf den Fahrbahnen vor.

Die Pläne für die Sanierung der Kreuzung Hecht mit Teilstücken Rütistrasse-Fuchsgasse-Büchelstrasse sowie für die Knotengestaltung Zinggenstrasse/«In der Höchsteren» liegen vom 3. September bis zum 2. Oktober 2015 im Gemeindehaus, 1. Stock, auf.

Arbeitsvergebungen

Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt: Lindenstrasse, Abschnitt Poststrasse bis Sonnensteg: Vergabe der Belagssanierung an die B. Frei AG, Widnau; Mittelspannungskabel TS 24 Forum bis TS 02 Feld: Vergabe der Netzbauarbeiten an die RhV Netzbau AG, Altstätten; OGW Sek: Vergabe der Haupteingangstür an die Lüchinger Metallbau AG, Kriessern; OGW Sek: Vergabe der Erneuerung der Beleuchtungskörper im Gang an die RHV Elektrotechnik AG, Widnau; Sportzentrum Aegeten: Anschaffung des Spindel-Mähers inkl. Mähwerk und Schneepflug bei der Dietsche Landtechnik GmbH, Balgach; Widebaumsaal: Vergabe der Malerarbeiten an Klaus Frei, Widnau/Vergabe der Bodenbelagsarbeiten an Thomas Hengartner, Widnau; Neubau Schulhaus Schlatt: Vergabe der Wandschränke, Gestelle etc. an die chMarbet GmbH, Wittinsburg/Vergabe der Akustik-Deckenbekleidung an die Zomoform AG, Au/Vergabe der Waschtischelemente aus Beton an die Dade Design AG, Altstätten/Vergabe der Wandbekleidungen aus Kautschuk an die Eggenberger-Wohnen GmbH, Widnau/Vergabe der periodischen Baureinigung an die Top Clean GmbH, Widnau/Vergabe der interaktiven Screen-Wandtafeln an die mobil Werke AG, Berneck; Messstation Heerbrugg, Schaltanlage: Vergabe der Lieferung der MS Schaltanlage an die Cellpack Power Systems AG, Villmergen; Feuerwehrdepot: Vergabe der Dachsanierung an die Spirig Vogel AG, Widnau. (gk)