Matinee mit «Heridos de Sombra»

Die legendäre Sonntags-Matinee des Kulturvereins Widnau überrascht diesmal mit lateinamerikanischen Klängen. Heridos de Sombra treten am 28. April um 11 Uhr auf.

Drucken

WIDNAU. Heridos de Sombra spielen vorwiegend populäre lateinamerikanische Musik (Son, Cha-Cha, Boleros). Die für diese Stile ungewöhnliche Quartet-Besetzung erzeugt in einem beinahe kammermusikalischen Rahmen eine fesselnde Atmosphäre, die einerseits zum aufmerksamen Zuhören einlädt, anderseits aber auch Tanzbegeisterte auf ihre Kosten kommen lässt.

Die Musik von Heridos de Sombra lehnt sich an den Film «Buena Vista Social Club» an. «Wir spielen einfach in kleinerer Formation», sagt Costi Garcia.

Buena Vista Social Club, ursprünglich El Social Club de Buenavista, ist die Bezeichnung eines Danzón von Israel López, der 1996 vom US-amerikanischen Gitarristen Ry Cooder unter anderen bei einem Projekt mit kubanischen Musikern aufgenommen wurde. Der Name wurde für das ganze Aufnahmeprojekt gewählt; letztlich diente er nicht nur als Titel der CD, sondern bezeichnete als Marke des Labels World Circuit eine ganze Reihe von Tonträgern und Tourneen sowie einen Film und umgangssprachlich auch weitere Produktionen mit den ursprünglich beteiligten kubanischen Künstlern. Durch die Verleihung des Grammys an Ry Cooder für die CD-Produktion 1998 sowie den 1999 erschienenen gleichnamigen Dokumentarfilm von Wim Wenders wurden die unter diesem Namen zusammengeführten Musiker weltweit bekannt.

Die vier Musiker Dave Mäder (Kontrabass), Adriano Ragazzin (Piano), Costi Garcia (Gesang, Saxophon) und Jorge Mikirozis (Percussion) werden an der Sonntags-Matinee mit ihrer Musik lateinamerikanisches Ambiente ins evangelische Kirchgemeindehaus zaubern.

Sonntag, 28. April, um 11 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus

Aktuelle Nachrichten