Massiver Stau in St. Gallen erwartet

st. gallen. Ab kommenden Montag, 21. März, wird das neue Verkehrsleitsystem für die Stadtautobahn A1 St. Gallen installiert. Die eigentliche Inbetriebnahme des neuen Systems erfolgt in der Nacht vom 4. auf den 5. April. Rund um die Stadt St.

Merken
Drucken
Teilen

st. gallen. Ab kommenden Montag, 21. März, wird das neue Verkehrsleitsystem für die Stadtautobahn A1 St. Gallen installiert. Die eigentliche Inbetriebnahme des neuen Systems erfolgt in der Nacht vom 4. auf den 5. April. Rund um die Stadt St. Gallen müsse mit massiven Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, wie die Staatskanzlei mitteilt. Um die Software für das Verkehrsleitsystem direkt auf die Anlage zu schalten, wird die Stadtautobahn zwischen St. Gallen Meggenhus und St. Gallen Winkeln in den Nächten der Testphase vom 21. bis 25. März, jeweils von 23 bis 4 Uhr, für jeglichen Verkehr gesperrt. Die Fahrzeuge werden dann durch die Stadt St. Gallen umgeleitet. Für die definitive Inbetriebnahme wird am Abend des 4. April die Stadtautobahn bereits um 20.30 Uhr gesperrt und der Verkehr ebenfalls durch die Stadt St. Gallen umgeleitet. Am Morgen ist die Autobahn ab 5 Uhr mit dem neuen System wieder freigegeben. Während der Testphase in der kommenden Woche und in der Nacht der Inbetriebnahme ist wegen der Umleitungen durch die Stadt St. Gallen mit massiven Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Es wird deshalb empfohlen, die Stadt St. Gallen zu umfahren oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Hinweise für die weiträumige Umfahrung sind signalisiert. Das Tiefbauamt bittet alle Verkehrsteilnehmenden für die Unannehmlichkeiten um Verständnis. (red.)