Maskentreiben auf dem Bauernhof

Die Altstätter Fasnacht rückt näher. Zu dieser gehört auch dieses Jahr der Maskenball der Frauenriege Lüchingen in der Turnhalle Roosen. Er findet am Schmutzigen Donnerstag, 7. Februar, statt.

Drucken
Teilen

LÜCHINGEN. Nach den Jubiläumsfeierlichkeiten der Lavaria besuchte die Frauenriege einen Bauernhof und liess sich dort für ihren diesjährigen Maskenball inspirieren. Da draussen gab es grosse und kleine Tiere, irgendwo einen ganzen Hühnerhof, und auch die gemütliche Bauernstube fehlte nicht, wo es einen feinen Kafi gab. «Das wäre etwas für unseren Maskenball», dachten sich die Frauen und machten sich daheim an die Arbeit: sie entwarfen, zeichneten, nähten und malten. Das Ergebnis wird sich wieder sehen lassen können.

Bereits jetzt sind alle Freunde des Maskenballs eingeladen, in passender Kleidung oder Kostüm am Schmutzigen Donnerstag bei ihnen vorbeizuschauen.

Beim Lüchinger Maskenball darf natürlich die Hausmusik, die Guggenmusik Lavaria, nicht fehlen. Auch die Guggenmusiken Burgtätscher, Güggigässler, Räbafäger, Städtli-Chlepfer und Bienawäbler werden vorbeikommen und ihr Können zeigen. Dazwischen spielt die Vorarlberger Band The Starbirds zum Tanz auf. Dass sie dies gekonnt machen, haben sie bereits die letzten Jahre bewiesen.

Nur ein kleiner Bauernhof

Leider hat der «Stall» in der Turnhalle nur die Grösse eines kleineren Betriebes. Aus Sicherheitsgründen dürfen nicht mehr Besucher als erlaubt hinein. Es gibt keine Reservierung und keinen Vorverkauf. Eintritts-Tanzbändel (maximal zwei Stück) werden deshalb nur an Anwesende abgegeben. Eintritt ab 18 Jahren. Saalöffnung ist um 19.30 Uhr.

Samt Freilauf und Hühnerstall

Damit niemand vergebens kommt und hungrig oder gar durstig wieder abziehen muss, steht im «Freilauf-Zelt» mehr Platz zur Verfügung. Dort kann man seinen Hunger und nebenan im «Hühnerstall» der Aussenbar den Durst stillen. Auch ein Besuch (bei freiem Eintritt) in der gemütlichen Bauernstube im Keller empfiehlt sich, wo man einen feinen Kafi serviert bekommt. Die Frauenriege freut sich über jeden Besuch. (pd)

Aktuelle Nachrichten