Marktgasse: Konzept nach der Abstimmung

ALTSTÄTTEN. Die Abstimmung über eine autofreie Marktgasse in Altstätten kann frühestens im ersten Halbjahr 2017 stattfinden. Dies schreibt die Stadt auf eine entsprechende Frage unserer Redaktion, nachdem der Kanton die Initiative «Autofreie Marktgasse» für zulässig erklärt hat (Zeitung von gestern).

Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Die Abstimmung über eine autofreie Marktgasse in Altstätten kann frühestens im ersten Halbjahr 2017 stattfinden. Dies schreibt die Stadt auf eine entsprechende Frage unserer Redaktion, nachdem der Kanton die Initiative «Autofreie Marktgasse» für zulässig erklärt hat (Zeitung von gestern).

Sollte sich die Gegnerschaft jedoch ans Verwaltungsgericht wenden und die Sache weiterziehen, hätte dies eine entsprechende Verzögerung zur Folge.

Nach Abschluss des Rechtsverfahrens wird der Stadtrat zu entscheiden haben, ob er dem Begehren «Autofreie Marktgasse» zustimmt, ob er es ablehnt oder ob er auf eine Stellungnahme verzichtet. Er hätte auch die Möglichkeit, einen Gegenvorschlag auszuarbeiten.

Der Rat werde sich deshalb bereits vor der Abstimmung mit dem Thema befassen, schreibt die Stadt auf Anfrage. Ein Konzept, wie die Initianten es fordern, könne aber erst nach einer Abstimmung erarbeitet werden; zudem müsste die Bürgerschaft auch noch den hierzu nötigen Kredit sprechen.

Gemäss Initiativtext soll die Marktgasse «möglichst rasch» autofrei werden. Konkret verlangt die Initiative eine Umsetzung bis spätestens zwei Jahre nach ihrer allfälligen Annahme. (gb)