Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Marco Dintheer verteidigt Titel

Die Feldschützengesellschaft Montlingen hat eine aktive und erfolgreiche Saison hinter sich.
Hinten v. l.: Remo Hutter (Gewinner Saustich), Zeno Tschümperlin (dreifach Kranz eidg. Schützenfest für Veteranen), Fredi Hasler (dreifach Kranz eidg. Schützenfest für Veteranen); vorne v. l.: Marco Dintheer (Sieger Gruppe A und Vereinsmeister), Markus Wernli (dreifach Kranz eidg. Schützenfest für Veteranen und fünf kantonale Kränze). (Bild: pd)

Hinten v. l.: Remo Hutter (Gewinner Saustich), Zeno Tschümperlin (dreifach Kranz eidg. Schützenfest für Veteranen), Fredi Hasler (dreifach Kranz eidg. Schützenfest für Veteranen); vorne v. l.: Marco Dintheer (Sieger Gruppe A und Vereinsmeister), Markus Wernli (dreifach Kranz eidg. Schützenfest für Veteranen und fünf kantonale Kränze). (Bild: pd)

Schiessen Werner Wittwer konnte vor einem vollen «Hirschen»-Saal über die vergangene Schiesssaison berichten. Sowohl in sportlicher Hinsicht als auch bei den Mitgliederzahlen gab es viel Erfreuliches zu berichten. Insgesamt zehn Schützinnen und Schützen besuchten das Ausserrhoder Kantonale. Die vielen Kranzresultate sowie das gute Sektionsresultat von 89,906 Punkten gaben Anlass zur Zufriedenheit. Auch an vielen anderen Schützenfesten konnten die Schützen die Vereinsfarben regelmässig mit guten Resultaten vertreten. Mit dem jährlich stattfindenden Grillhock und dem Besuch des Bounty-Museums fanden auch Anlässe abseits des Schiessstandes regen Zuspruch. Die Veteranen waren ebenfalls aktiv, holten sich Fredi Hasler, Zeno Tschümperlin und Markus Wernli am eidg. Schützenfest für Veteranen doch die dreifache Kranzauszeichnung. Ganz besonders engagiert hat sich Markus Wernli, besuchte er in diesem Jahr gleich vier kantonale Schützenfeste.

Marco Dintheer ist gar doppelter Sieger

Den Wanderpreis gleich wieder mitnehmen konnte Marco Dintheer. Er sicherte sich den Sieg in der Gruppe A (494,9 Punkte) und in der Vereinsmeisterschaft (248,98 Punkte), dicht gefolgt von Daniel Baumgartner und Isa Dintheer. In der Gruppe B stehen Ernst Zeller, Remo Hutter und Walter Loher auf dem Siegertreppchen. Remo Hutter, Zeno Tschümperlin und Walter Loher führen die Rangliste in der Veteranenwertung an.

FSG Montlingen ist auch im Winter aktiv

Am Endschiessen wurden wieder der Saustich, der «Grümpel» und der Jahresendstich absolviert. Im Jahresstich schwang Marco Dintheer mit dem Punktemaximum vor Markus Wernli und Isa Dintheer obenaus; das grösste Stück Speck sicherte sich Remo Hutter vor Markus Wernli und Isa Dintheer. Markus Wernli durfte sich vor Daniel Baumgartner und Zeno Tschümperlin aus dem grosszügig gesponserten «Grümpel»- Gabentempel einen Preis aussuchen. Mit dem Besuch der auswärtigen Plauschschiessen sowie der Wintermeisterschaft im Luftgewehrschiessen bleiben die Montlinger Feldschützen auch ausserhalb der 300-m-Saison aktiv. Der Besuch des Töff- Museums sowie die Durchführung des Chlausschiessens runden das Jahresprogramm ab.

Für 2020 ist die Agenda bereits gut gebucht. Der Verein wird auch Gastgeber des Feldschiessens in der Schiessanlage Blatten sein. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.