Marbachs Schulwege sollen sicherer werden

MARBACH. Zusammen mit dem Verein Fussverkehr Schweiz, anerkannte Fachstelle für die schwächsten Verkehrsteilnehmer, nämlich die Fussgänger, werden im Januar die Fussgängerstreifen auf dem Gebiet der Gemeinde Marbach überprüft.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: Max Tinner

Bild: Max Tinner

MARBACH. Zusammen mit dem Verein Fussverkehr Schweiz, anerkannte Fachstelle für die schwächsten Verkehrsteilnehmer, nämlich die Fussgänger, werden im Januar die Fussgängerstreifen auf dem Gebiet der Gemeinde Marbach überprüft. Anschliessend sollen, wo nötig und sinnvoll, allfällige Massnahmen gemeinsam mit den Schulbehörden, dem Kanton und der Kantonspolizei umgesetzt werden. Aufgrund einer Intervention aus der Bevölkerung hat der Marbacher Gemeinderat ausserdem beschlossen, die gefährliche Einmündung des Schulweges ab Schulhaus Egger in die Einstichgasse (ob dem evangelischen Pfarrhaus) mit einem Sicherheitsbügel zu versehen, so dass es den Schülerinnen und Schülern nicht mehr möglich ist, ohne anzuhalten in die unübersichtliche Strasse hinaus zu rennen. Der Gemeinderat hofft, so eine weitere Gefahrenquelle eliminieren zu können. (gk)