Lütolfs Rekorde purzeln

Brustschwimmer Dario Sieber stellt an der CH-Meisterschaft über 200 m einen neuen Vereinsrekord auf, den alten hatte Olympia-Starter Remo Lütolf vor 15 Jahren erzielt.

Drucken
Teilen
Remo Lütolfs Jäger (von links): Sven Vuletic und Dario Sieber brachen langjährige Vereinsrekorde. (Bild: Silvan Weder)

Remo Lütolfs Jäger (von links): Sven Vuletic und Dario Sieber brachen langjährige Vereinsrekorde. (Bild: Silvan Weder)

Schwimmen. Auch Lütolfs Vereinsrekord über 50 m Freistil geriet in Genf in Gefahr; schliesslich war der 20-jährige Altstätter Sven Vuletic mit 24,79 s exakt gleich schnell wie Lütolf im Jahr 1996. Ausserdem hat Vuletic über 50 m Rücken mit 29,36 einen ebenfalls seit 14 Jahren bestehenden Vereinsrekord gebrochen – noch nie war ein SKW-Schwimmer in dieser Distanz unter 30 Sekunden geblieben.

Sowohl der 16-jährige Sieber als auch Vuletic setzten sich zum Ziel, die schon langjährigen Clubrekorde zu brechen. Der Brustspezialist Dario Sieber, der Mitglied im regionalen Kader ist, war dabei in einer ganz schwierigen Lage: Denn der Rekordhalter über die Bruststrecken war der ehemalige Olympionike Remo Lütolf. Bereits im Sommer hatte sich Sieber zum Ziel gesetzt, diesen Rekord zu brechen. Sprintspezialist Sven Vuletic hielt schon die Clubrekorde über 50 m Delfin, Rücken und Freistil auf der Kurzbahn.

15-jährigen Rekord gebrochen

Schon am ersten Wettkampftag sorgte Dario Sieber für die Sensation. Er schlug nach 200 m Brust mit der Zeit von 2:27,86 an. Somit hatte er den seit 1996 gültigen Clubrekord von Remo Lütolf gebrochen. «Schon während des Rennens hatte ich ein sehr gutes Gefühl», sagte Dario Sieber. Mit dieser Zeit konnte sich der Widnauer als 13. für den B-Final qualifizieren. Diese Leistung ist umso höher einzuschätzen, weil die Leistungsdichte wegen der Jagd nach WM-Limiten sehr hoch war: «Das Einlaufen zum B-Final vor mehreren 100 Zuschauern war phantastisch.» Im B-Final konnte er sich nicht mehr steigern, aber bestätigte seine Topform. Am zweiten Wettkampftag startete Sieber über 100 m Brust und schlug nach einem schnellen Rennen mit einer neuen persönlichen Bestzeit an. Sein letztes Rennen bestritt er über 50 m Brust.

Drei Clubrekorde bleiben Lütolf

Sven Vuletic startete über alle 50-m-Strecken sowie über 100 m Freistil. Über 50 m Delphin missglückte der Start, doch im Wasser drehte Vuletic auf – seine Zeit lag nur knapp über dem Vereinsrekord. Über 50 m Rücken schlug der Altstätter mit einer phantastischen Zeit von 29,36 an – als erster Athlet des SK Widnau blieb er unter 30 Sekunden. Auch über 50 m Brust und 100 m Freistil verbesserte Vuletic seine persönlichen Bestzeiten. Zum Abschluss über 50 m Freistil egalisierte er gar den Clubrekord von Lütolf: Mit 24,79 schwamm er genau gleich schnell wie der Oberrieter vor 15 Jahren. Inklusive dieser Distanz hält Lütolf noch die Langbahn-Clubrekorde über 50 sowie 100 Meter Brust – diese Marken sind die nächsten Ziele, die Dario Sieber nun anvisieren kann. (svw, ys)

Aktuelle Nachrichten