Litschers Wahl «noch fraglich»

Drucken
Teilen

Walzenhausen Theo und Martha Frei sowie Ruedi Tobler schreiben der Redaktion, es sei noch nicht klar, ob das bisherige ­Ratsmitglied Michael Litscher als Präsident gewählt sei. Eine Beschwerde gegen die Gültigkeit der Wahl wegen mangelhafter Vorbereitung sei vom Regierungsrat zwar abgewiesen worden, aber die Beschwerdefrist laufe noch bis 9. Oktober. Das Trio wirft dem Gemeinderat vor, die Einsicht u.a. in Ratsprotokolle nicht gewährt und darauf hingearbeitet zu haben, eine Gegenkandidatur bei der Präsidentschaftswahl zu verhindern. (gb)