Ligaerhalt ist gesichert

Mit einem deutlichen 3:0-Heimsieg gegen Amriswil verbesserten sich die Rheintalerinnen auf Rang drei.

Manfred Simon
Drucken
Teilen
Rheno-Kapitän Yvonne Scherrer (9) prüft den Amriswiler Block. (Bild: ms)

Rheno-Kapitän Yvonne Scherrer (9) prüft den Amriswiler Block. (Bild: ms)

Volleyball. Aufatmen bei den Rheno-Volleyballerinnen. Mit einem deutlichen Heimsieg gegen Volley Amriswil – dem zweiten 3:0-Erfolg in Serie – verbesserten sich die Rheintalerinnen auf den dritten Platz und sicherten sich auch rechnerisch den Ligaerhalt. Plötzlich winkt sogar noch die Aufstiegsrunde in die 2. Liga. Mit einer starken Leistung stellte Rheno am Samstag die Weichen für die neue Saison. Nach dem Sieg gegen Amriswil steht fest, dass die Rheintalerinnen auch die kommende Saison in der 3.

Liga planen dürfen. Das ist nach dem verkorksten Start ins neue Jahr, mit drei Niederlagen in Folge, ein starkes Lebenszeichen und darf zu Freude Anlass geben.

Start verschlafen

Rheno versuchte im Heimspiel gegen Amriswil an die Leistung des Arbon-Matches anzuknüpfen, verschlief den Start aber ordentlich. Amriswil machte die ersten Punkte und setzte sich gleich mit 3:0 und 5:1 ab. Rheno liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen, sondern übernahm zunehmend das Spieldiktat.

Nach einer ausgeglichenen Phase gelangen den Rheintalerinnen sieben Punkte in Folge zur 20:13- Führung, eine erste Vorentscheidung war gefallen. Zwar wurde es nochmals spannend, als Amriswil auf 22:23 herankam, Rheno liess sich aber den verdienten Satzerfolg nicht mehr streitig machen.

Zwei sichere Satzgewinne

Amriswil schien sich die Aufgabe – nach dem deutlichen Vorrundenerfolg – einfacher vorgestellt zu haben.

Ab dem zweiten Satz stellte der Amriswiler Coach sein Team um, dies verunsicherte die Gäste aber eher noch stärker. Rheno nützte die Situation, setzte den Gegner unter Druck und gewann die nächsten beiden Sätze relativ sicher. Vor allem im dritten Durchgang schienen die Thurgauerinnen das Spiel schon aufgegeben zu haben. Spezielles Detail am Rande: Alle drei Durchgänge endeten mit einem Servicefehler der selben Amriswiler Spielerin.

3. Liga Frauen Rheno Volleyball – Volley Amriswil 3:0 Satzresultate: 25:23, 25:21, 25:16 Samstag, 27. Februar, Kantihalle Heerbrugg – Spieldauer: 59 Minuten – Schiedsrichter: Ivana Petrovic Rheno Volleyball: Manfred Simon (Coach), Yvonne Scherrer, Pascale Neurauter, Michelle Neurauter, Daniela Schlatter, Alexandra Simon, Tanja Frei, Ladina Schiesser, Dorothea Federer, Karin Niederer, Marion Lutz

Aktuelle Nachrichten