Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Lieder aus dem sonnigen Süden

Das Sommernachtsfest des Kulturforums Berneck bringt Italiens Sonne ins Rheintal. Am 2. Juli, 20 Uhr, spielt beim Torkel Oberdorf das Marco-Todisco-Trio.
Marco Todisco & Band (von links): Antonello Messina, Akkordeon, Marco Todisco, Sänger, Geschichtenerzähler und Pianist, Andi Pupato, Percussion. (Bild: pd)

Marco Todisco & Band (von links): Antonello Messina, Akkordeon, Marco Todisco, Sänger, Geschichtenerzähler und Pianist, Andi Pupato, Percussion. (Bild: pd)

BERNECK. In seinem neuen Trio nimmt der Liedermacher Marco Todisco zwei Musikvirtuosen der internationalen Jazz- und Popszene mit auf die Bühne. Antonello Messina, einer der angesehensten und gefragtesten Musiker der neuen internationalen Jazzszene, Komponist, Akkordeonist und Pianist begleitet den Cantautore auf dem Akkordeon. Andi Pupato, der unter anderem schon mit den Schweizer Erfolgsmusikern Andreas Vollenweider, Gotthard und Florian Ast musizierte, gibt als Perkussionist den Rhythmus vor.

Die drei Musiker verbinden italienisches Chanson, Pop und Jazz und bleiben somit dem bisherigen Musikstil des Cantautore Marco Todisco treu. Todisco hat italienische Wurzeln und ist in Graubünden aufgewachsen. Er singt auf Italienisch, aber auch auf Schweizer Mundart und begleitet sich am Klavier. Auf der Bühne kombiniert er die Liedermacherei mit irrwitzigem Geschichtenerzählen.

Das Konzertprogramm des im Herbst 2015 entstandenen Trios setzt sich aus Todiscos zwei bisher veröffentlichten Alben «Passatempo» und «Vivere accanto» zusammen. Damit feierte das Trio bisher grosse Erfolge, wie Stimmen in der Presse belegen. «Todiscos Lieder sind aus der Tradition des Südens, aus ihrem Boden erwachsen, wo alles Südländische einen weiten Bogen zwischen Ausdruck und Gefühl spannt.» – Pippo Pollina, Liedermacher. «Das Konzert von Marco Todisco & Band ist impulsiv, unbändig und oft ungebremst komisch.» – Tages-Anzeiger, Zürich. «Todiscos herrlich skurrile Art, mich in Geschichten und Klänge hinein zu locken, begeistert.» – Gian Rupf, Schauspieler.

Zu einem Fest gehören neben der gediegenen musikalischen Unterhaltung aber auch kulinarische Köstlichkeiten. Ab 18.30 Uhr bietet die Festwirtschaft Wein, Bier und Drinks sowie für den Hunger einen Feuerspiess vom Grill an. Bei schlechter Witterung wird die Sommerfest-Festwirtschaft unter die Rathausbögen verlegt. (mp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.