Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Liebhaber von Vorkriegsmotorrädern trafen sich in Montlingen

Am Samstag fand – erstmals in Montlingen – ein Treffen von Liebhabern aus der ganzen Schweiz statt, das sogenannte MAG-Treffen.
Rund 40 Motorräder waren in Montlingen zu bestaunen.Bild: pd

Rund 40 Motorräder waren in Montlingen zu bestaunen.Bild: pd

(pd) Die Abkürzung MAG steht für Motosacoche Acacias Genève, eine legendäre Töffmarke aus der Pionierzeit der Motorradproduktion. Das Treffen wird in Insiderkreisen «MAG-Tröffe» genannt und findet seit 1991 in abwechselnder Reihenfolge einmal im Bernbiet, im Aargau und der Ostschweiz statt. Durch die Kontrollschilder war rasch festzustellen, dass Liebhaber aus der ganzen Schweiz angereist waren. «In Montlingen bietet sich eine optimale Infrastruktur an», sagt Josef Wüst, der sein Motorradmuseum für den Apéro zur Verfügung gestellt hatte.

Rund 40 Fahrzeuge standen poliert und mit dem Charme der damaligen Zeit auf Montlingens Dorfplatz. Dann ging es gemeinsam nach Oberriet zum zu­künftigen Motorradmuseum am Stickerweg.

Museum wird im Oktober eröffnet

Dieses eröffnet Wüst in Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde, der Rheintaler Kulturstiftung und dem Amt für Kultur im Oktober. Im Museum gibt es auch eine Bibliothek zum Thema Motorrad, die im Sommer 2020 mit einem öffentlichen Anlass eingeweiht wird. Trotz aktueller Bautätigkeit genossen die Piloten der alten Fahrzeuge einen Apéro sowie einen Einblick in die Motorradsammlung. Danach ging es in Gruppen auf eine Tour zum Montlinger Schwamm. Alle Piloten kamen unfallfrei und alle Motorräder ohne technische Probleme am Ziel an.

Das beweist, dass schon damals die Produktion von Motoren und Motorrädern durch Zuverlässigkeit und Qualität überzeugte. Wüst sagt, dass die damalige Pionierzeit der Produktion von Schweizer Fahrzeugen in den Geschichtsbüchern zu wenig beschrieben wird und so vergessen werden könnte. Allein in den 1930er-Jahren wurden mehr als 15 Motorradmarken in der Schweiz produziert. Früher wurden in der Schweiz auch Autos hergestellt.

Schweizer Motorräder waren beliebt

Hier hergestellte Motorräder stellten in der Vorkriegszeit etliche Geschwindigkeitsweltrekorde auf und waren international gern gesehene Konkurrenten von anderen namhaften Produktionsländern wie England oder den USA.

Der Anlass endete am Sonntag unfallfrei. Bei schönstem Wetter lenkten die Fahrer ihre teils sehr seltenen Oldtimer nach Hause. In drei Jahren findet das Treffen wahrscheinlich wieder in Montlingen statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.