«Liebe auf den ersten Blick»

Das Restaurant Paul's hat neue Geschäftsführer. Seit 1. März wird der Betrieb von den Vorarlbergern Astrid Lorünser und Oliver Wessiak geleitet – Starkoch Thuri Maag ging.

Susi Miara
Merken
Drucken
Teilen
Astrid Lorünser und Oliver Wessiak freuen sich auf die neue Herausforderung im Restaurant Paul's. (Bild: Susi Miara)

Astrid Lorünser und Oliver Wessiak freuen sich auf die neue Herausforderung im Restaurant Paul's. (Bild: Susi Miara)

widnau. In einer offiziellen Stellungnahme informierte kürzlich Thuri Maag: «Nach der Analyse des Geschäftsganges der ersten sieben Monate haben wir die gesteckten Ziele nicht erreicht. Darum haben wir beschlossen, die Geschäftsführung dem österreichischen Pächterpaar Astrid Lorünser und Oliver Wessiak vom Restaurant Illpforte in Feldkirch per 1. März zu übergeben.» Darüber, was er selbst künftig zu tun gedenkt, will Thuri Maag zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Gastgeber mit gutem Namen

Über die Vergangenheit möchte auch der Eigentümer Bruno Rieser nicht mehr sprechen. Er richtet seinen Blick nach vorn und ist mit der Nachfolgeregelung sehr zufrieden. Astrid Lorünser und Oliver Wessiak seien ausgezeichnete Gastgeber; sie wirkt im Restaurant, er in der Küche. Beide sind sehr flexibel und gehen auf die Wünsche der Gäste ein. Der Dornbirner und die Montafonerin waren sechs Jahre Pächter der «Illpforte» in Feldkirch und konnten sich binnen kürzester Zeit in der Vorarlberger Feinschmeckergemeinde etablieren.

Nicht nur die Atmosphäre in einem rund 500 Jahre alten Bürgerhaus und der gut bestückte Weinkeller überzeugten, sondern vor allem die Küche und das kompetente wie freundliche Servicepersonal. Oliver Wessiak steht für eine kreative Hauben-Küche. Er selbst bezeichnet seine Küche als international, mediterran, mit starkem österreichischen und italienischen Einfluss.

Keine Fertigprodukte

Ihm ist wichtig, dass alles von Grund auf frisch zubereitet wird. «Bei mir gibt es keine Fertigprodukte», betont Oliver Wessiak. Sogar die Pommes Frites bereitet er selbst vor. Seine Kochausbildung hat Wessiak im Roten Haus in Dornbirn absolviert. Bevor er die «Illpforte» übernahm, hatte er in verschiedenen renommierten Häusern gearbeitet, unter anderem im Hilton Zürich. Seit 16 Jahren sind er und seine Partnerin Astrid Lorünser ein eingespieltes Team. Für die ausgebildete Restaurant-Leiterin steht der Gast im Mittelpunkt. Der Service muss für sie toll, aber unkompliziert und fröhlich sein. Mit ihrer Art konnte sie bereits in den ersten zwei Wochen bei den Gästen punkten. Aber auch die Kochkünste von Oliver Wessiak kommen in Widnau gut an. Die neue Speisekarte ist nicht gross. Vielmehr arbeitet Wessiak mit täglichen Empfehlungen. Auch am Mittag werden ausser zwei Menus Empfehlungen des Chefs angeboten. «Ich will meinen Gästen immer etwas Neues bieten», betont Oliver Wessiak. Die Küche richtet sich nach dem saisonalen Angebot und die Produkte kommen aus der Region.

Schneller Entschluss

Den Entschluss, die Geschäftsführung im Paul's zu übernehmen, haben die Vorarlberger Gastronomen sehr schnell gefasst. «Eigentlich dachte ich immer, dass ich bis zu meiner Pensionierung in der Illpforte bleiben werde», sagt Wessiak. Als dann das Angebot aus Widnau kam, und sie das Restaurant erstmals gesehen haben, hätten sie nicht widerstehen können. «Es war Liebe auf den ersten Blick», sagt Oliver Wessiak. Zwölf Tage nach dem ersten Gespräch mit Bruno Rieser haben sie bereits die Arbeit im Paul's aufgenommen.