Letzter Vorderländer Auftritt

Morgen nach der Abstiegsrunde der Nationalliga B in Villmergen gehört die Faustballgemeinschaft Appenzeller Vorderland der Vergangenheit an. Doch das Team von Trainer Huldi Schreiber will vor seiner vor über einem Monat angekündigten Auflösung die Meisterschaft sportlich fair beenden.

Drucken
Teilen

Morgen nach der Abstiegsrunde der Nationalliga B in Villmergen gehört die Faustballgemeinschaft Appenzeller Vorderland der Vergangenheit an. Doch das Team von Trainer Huldi Schreiber will vor seiner vor über einem Monat angekündigten Auflösung die Meisterschaft sportlich fair beenden.

Als Siebte der Qualifikation müssen die Vorderländer gegen Elgg (6.) antreten. Vorher treffen Neuendorf (5.) und Wettingen (8.) aufeinander. Die beiden Sieger dieser Partie haben den Ligaerhalt geschafft und tragen am Nachmittag das Spiel um Platz fünf aus. Die Verlierer ermitteln den direkten Absteiger. Der Gewinner dieser Partie bekommt in einer Barrage gegen den Zweiten der 1.-Liga-Aufstiegsrunde nochmals eine Chance, um den Ligaerhalt zu sichern. (cas)

Aktuelle Nachrichten