Letzter Formtest vor der SM

Bereits zum fünften Mal werden am Sonntag die Mountainbiker rund um den Altstätter Forst ihre schnellen Runden drehen. Das Rennen zählt zur siebenteiligen Serie Bike-Cup Ostschweiz.

René Bossard
Drucken
Teilen
Durch die Altstätter Rebberge: Hier BMC-Cup-Seriensieger Remo Thür vor Joel Graf und Dani Räss. (Bild: René Bossard)

Durch die Altstätter Rebberge: Hier BMC-Cup-Seriensieger Remo Thür vor Joel Graf und Dani Räss. (Bild: René Bossard)

MOUNTAINBIKE. Eine Woche vor den Schweizer Meisterschaften auf der Lenzerheide werden wohl einige Bikerinnen und Biker das Rennen nutzen, um ihren Formstand zu prüfen.

Mitten durch die Festwirtschaft

Unter der Federführung des Veloclubs Altstätten wurde letztes Jahr die Strecke zu einem modernen Cross-County-Kurs umgebaut. Im Fokus stand neben einer attraktiven Runde für die Akteure auch die Zuschauer-Freundlichkeit der Strecke. Rund um die Weinberge hoch über Altstätten können die Fahrerinnen und Fahrer bis zu dreimal pro Runde angefeuert werden. Vom schönen Ausblick auf das Städtchen dürften die Teilnehmer wohl wenig mitbekommen. Ein besonderes Highlight wird beim Torkel eingerichtet, hier fahren die Athleten auf «Tischhöhe» mitten durch die Festwirtschaft.

Erstmals eine Stafette

Der Event ist in der Bevölkerung bereits tief verankert, so können die Biker auf eine lautstarke Unterstützung zählen. An den steilen Rampen zwischen den Reben geht es zum Teil zu und her wie bei der Tour de France auf der L'Alpe d'Huez. Auch für die Hobbyfahrer wurden spezielle Kategorien kreiert. Zum ersten Mal wird auch eine Stafette ausgetragen. In Gruppen zu je drei Biker(-innen) werden auf einem abgeschwächten Rundkurs je eine Runde gefahren. In einer Wechselzone wird ein Chip zur Zeitmessung an den nächsten Fahrer übergeben. Wer es sich zutraut, kann in der Fun-Kategorie die drei Runden selber fahren. Hier startet auch das Cha-Cha-Team, das sich auf die Tortur vorbereitet, auf einem Tandem.

Im offenen Fahrerlager bei Start und Ziel können die Zuschauer den Cracks bei der Rennvorbereitung über die Schultern schauen. Das Wetter passt, für Aktion und das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Start beim Wiesental

Gestartet werden die Rennen beim Schulhaus Wiesental um 9.30 Uhr mit den Jüngsten in der U9-Kategorie. Danach geht es Schlag auf Schlag bis zum Mittag. Nach der Rangverkündigung geht es mit den grossen Klassen dann richtig zur Sache.

Anmeldungen werden noch bis morgen Samstagmittag online auf www.bike-cup entgegengenommen; spätere Einschreibungen können bis eine Stunde vor Start auf dem Festgelände gemacht werden.