Letzte Reise zum Leader

«Es wäre schön, einmal mehr als 30 Punkte zu holen», sagte Trainer Andreas Giger in der Saison-Vorschau. Ein Spiel vor Halbzeit hat sein Team 15 Punkte, und liegt damit auf Kurs. Dies signalisiert auch der sechste Zwischenrang.

Drucken
Teilen

«Es wäre schön, einmal mehr als 30 Punkte zu holen», sagte Trainer Andreas Giger in der Saison-Vorschau. Ein Spiel vor Halbzeit hat sein Team 15 Punkte, und liegt damit auf Kurs. Dies signalisiert auch der sechste Zwischenrang. Im letzten Spiel des Jahres droht Rebstein aber aus der ersten Tabellenhälfte zu fallen. Der Gegner ist nämlich kein Geringerer als 2.-Liga-Leader Chur. Aber die Bündner kassierten zuletzt in Au ihre erste Niederlage. (ys)

Samstag, 16 Uhr, Chur