Leserbriefe zu den Wahlen

Im redaktionellen Teil der Zeitung können keine Wahlempfehlungen veröffentlicht werden, die mit dem Lebenslauf, den bisherigen Leistungen oder bestimmten Qualitäten eines Kandidaten oder einer Kandidatin begründet sind.

Drucken
Teilen

Im redaktionellen Teil der Zeitung können keine Wahlempfehlungen veröffentlicht werden, die mit dem Lebenslauf, den bisherigen Leistungen oder bestimmten Qualitäten eines Kandidaten oder einer Kandidatin begründet sind. Leserbriefe zu Wahlen haben sachbezogen zu sein, damit eine Publikation in Frage kommt. Das heisst, Leserbriefe können zum Beispiel die bisherige oder künftige Entwicklung einer Gemeinde oder in ihr herrschende Kräfteverhältnisse zum Inhalt haben. Nur in einem solchen Zusammenhang ist die Nennung von Kandidatennamen möglich. (red.)

Aktuelle Nachrichten