Leitung der Freilichtbühne in Rüthi weiter verjüngt

Simona Specker wird neue Künstlerische Leiterin der Freilichtbühne Rüthi.

Merken
Drucken
Teilen
Simona Specker ist bei der Freilichtbühne schon länger eingebunden.

Simona Specker ist bei der Freilichtbühne schon länger eingebunden.

Bild: pd

Grossaufmarsch an der diesjährigen Hauptversammlung der Freilichtbühne Rüthi. Nicht ohne Grund, ging es an diesem Abend auch um die Verteilung der Rollen für die bevorstehende Inszenierung des Stückes «Anna Göldi». Mit der Wahl von Simona Specker zur neuen künstlerischen Leiterin konnte der Generationenwechsel bei der Freilichtbühne Rüthi einen weiteren grossen Schritt tun. Der Verein begrüsste Specker mit tosendem Applaus. Sie hat vor Jahresfrist schon die Leitung des Freilichtbühne-Ausbildungstheaters übernommen und mit ihrem Team an Nachwuchsschauspielern eine tolle Performance hingelegt. Zudem hat sie bei den letzten drei Aufführungen auf der grossen Bühne Regie geführt.

Weiterer Zuwachs an Mitgliedern

Der Verein zählt heute 185 Mitglieder aller Alterskategorien, vom Kind bis zum Rentner. Und das Interesse an der Freilichtbühne hält ungebrochen an. Gerade die bevorstehende Inszenierung mit der Neufassung der Geschichte von Anna Göldi zeigt mit ihrem riesigen Bühnenbild und einem Erzählstrang, der in die Tiefe geht, wie wichtig für eine solch komplexe Inszenierung ein starker Verein im Hintergrund ist. Insgesamt 85 Rollen mussten besetzt werden, 75 davon Sprechrollen. Und nochmals so viele Leute arbeiten hinter den Kulissen mit oder sind als Berittene, in der Gastronomie oder in der Technik im Einsatz.

Die Aufführungen finden zwischen 4. und 20. September statt. Für Kuno Bont ist «Anna Göldi» die letzte Freilichtinszenierung als künstlerischer Leiter. Er hat seinerzeit die Freilichtbühne Rüthi ins Leben gerufen und sich in all den Jahren sehr stark für deren Weiterbestand eingesetzt.

Kuno Bont mit Standing Ovation verabschiedet

Inzwischen ist aus der Dorfbühne ein Anlass geworden, der weit über die Region hinaus Massstäbe setzt. Das bestätigt auch der derzeitige Run nach Anna-Göldi-Tickets. Ganz im Sinne von Kuno Bont, und von ihm auch immer wieder forciert, läuft seit einigen Jahren in der Organisation ein kompletter Generationenwechsel. Damit sollen die Weichen für den Weiterbestand und die Zukunft der Freilichtbühne Rüthi gestellt werden. Kuno Bont wurde mit einer langen Standing Ovation für seinen unermüdlichen Einsatz gedankt. Der Wechsel in der künstlerischen Leitung findet auf das nächste Jahr hin statt. Kuno Bont hat die letzten beiden Jahre einem vereinsinternen Turnus gemäss die Freilichtbühne Rüthi auch präsidiert.

Sabine Kluser wird neue Vereinspräsidentin

Er selber bezeichnete dies als Abschiedsgeschenk. Neu hat der Verein Sabine Kluser, bisher Vorstandsmitglied, für die nächsten beiden Jahre als Präsidentin gewählt. Sie ist seit vielen Jahren ein engagiertes Vorstands- und Vereinsmitglied und steht immer wieder auch selber auf der Bühne.