Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LEICHTATHLETIK: Silber für Rheintaler Staffel

An den Schweizer Staffelmeisterschaften in Jona erreicht die 5-mal 80-Meter-Staffel der LG Rheintal in der U16 den zweiten Platz. Zum Team gehören je zwei Diepoldsauer und Auer sowie ein Oberrieter.

Die Leichtathletik-Gemeinschaft Rheintal ist ein Projekt, das seit vielen Jahren besteht und mal mehr, mal weniger mit Leben gefüllt ist. Die Idee dahinter ist simpel: Gemeinsam haben die Rheintaler Leichtathletik-Vereine an Teamwettkämpfen bessere Erfolgsaussichten.

An der Schweizer Schweizer Staffelmeisterschaft auf dem Grünfeld in Jona stellte die LG Rheintal drei Teams – mit beachtlichem Erfolg: Zwei Staffeln erreichten den Final, eine davon kehrte sogar mit Medaillen ins Rheintal zurück.

Kantonalrekord auf dem Weg zur Silbermedaille

Die 80-m-Staffel der Buben U16 trat mit dem Ziel an, eine Medaille zu gewinnen. Buddorj Enkhbat und Manuel Lichtensteiger vom SVD Diepoldsau-Schmitter, Pascal Reifler und Antonio Vuco vom STV Au sowie Noah Rüegg vom KTV Oberriet erreichten dieses Ziel.

Seine beste Leistung gelang dem Rheintaler Quintett im Halbfinal, wo es mit 46,37 Sekunden gar den Kantonalrekord der U16 knackte. Im Vorlauf hatten noch 46,84 s souverän fürs Weiterkommen gereicht. Im Final kamen die fünf Rheintaler mit 46,50 s nicht mehr ganz an ihre Leistung aus der Vorschlussrunde heran. Hadern müssen sie deswegen aber nicht, denn um die Goldmedaille zu gewinnen, hätten sie 45,50 Sekunden des TV Unterstrass Zürich unterbieten müssen.

Dritte wurde die Staffel von Versoix; die Genfer waren fünf Hundertstelsekunden langsamer als die Rheintaler. Die Vierten vom LG Thun lagen bereits 0,35 Sekunden zurück.

Auch die Rheintaler 4-mal 100-m-Staffel der Frauen U18 zeigte einen starken Wettkampf. Die vier Sprinterinnen Alisa Buschor, Chantal Keel, Aylin Rudolph und Lena Bischofberger, die alle zum KTV Altstätten gehören, gewannen ihren Halbfinal mit einer Zeit von 50,58 Sekunden. Im Final steigerten sie sich auf 50,39 s. Diese Zeit reichte für den fünften Platz – 2,14 Sekunden hinter dem drittplatzierten LC Zürich II. Gold und Silber gingen an LC Zürich I und an den BTV Aarau.

Auch Altstätter Sprinterinnen erreichen den Final

In der sogenannten Olympischen Staffel – die allerdings nur an den Olympischen Spielen von 1908 gelaufen wurde – starteten Aylin Rudolph und Lena Bischofberger mit Alessia Stampfli und Chantal Keel vom STV Oberriet-Eichenwies. Diese Staffel geht über 800, 400, 200 und 100 Meter. Mit einer Zeit von 4:18,65 Minuten musste das Rheintaler U18-Quartett mit dem 14. Platz vorliebnehmen. (ys)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.