Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LEICHTATHLETIK: Fünf Medaillen für Rheintaler

Zum Abschluss der Hallensaison in St. Gallen gewannen Athletinnen und Athleten des STV Kriessern, STV Balgach und STV Oberriet-Eichenwies Edelmetall. Nico Anastasia (Kriessern) holte zwei Medaillen.
Rheintaler Medaillengewinner zum Abschluss der Hallensaison (von links): Lilian Ritz, Finia Hutter und Nico Anastasia. (Bilder: pd)

Rheintaler Medaillengewinner zum Abschluss der Hallensaison (von links): Lilian Ritz, Finia Hutter und Nico Anastasia. (Bilder: pd)

Am Nachwuchsmeeting des LC Brühl St. Gallen waren Leichtathletinnen und Leichtathleten der Altersklassen U12 und U14 am Start, etwa 400 junge Sportlerinnen und Sportler standen in unzähligen Disziplinen am Start.

Einige Rheintaler Vereine nutzten die letzte Startgelegenheit unter dem Dach, bevor es bald wieder mit der Freiluftsaison losgeht.

STV Kriessern: Eine Gold-, zwei Silbermedaillen

Der erfolgreichste Rheintaler Klub im Athletik-Zentrum in St. Gallen war der STV Kriessern. Vor allem der zehnjährige Nico Anastasia (U12) und die 13-jährige Finia Hutter (U14) räumten ab. Anastasia trat in zwei Disziplinen als Favorit an und wurde dieser Rolle zumindest im 60-m-Sprint gerecht: Er siegte mit 8,63 s, im Vorlauf hatte er mit 8,62 eine persönliche Bestzeit aufgestellt. Auch 4,15 m im Weitsprung bedeuten für Nico Anastasia eine Bestleistung, er verpasste aber die zweite Goldmedaille um einen Zentimeter.

Nicht mal ein Zentimeter, sondern nur ein Fehlversuch mehr verhinderte den Hochsprungsieg von seiner Teamkollegin Finia Hutter (1,52 m), die sich aber auch über den zweiten Platz freute. Im Weitsprung wurde Finia Hutter Fünfte und im Sprint erreichte sie den C-Final. Auch U12-Sprinterin Noée Walser kam in den C-Final, gar den B-Final erreichte Lorena Raunjak (U12).

STV Balgach: Bronze für Lilian Ritz

Für den STV Balgach setzte Lilian Ritz (U12) in St. Gallen das Highlight; sie wurde im Hochsprung mit ihrer Bestleistung von 1,22 m Dritte, dieselbe Höhe erreichte auch die Zweitplatzierte, brauchte dafür aber einen Fehlversuch weniger. Die um ein Jahr jüngere Leandra Häusler wurde im gleichen Wettkampf mit 1,13 Meter Sechste.

Yara Eichmann (U12), Serena Sorell und Noah Sieber (beide U14) vervollständigten das erfolgreiche Balgacher Quintett am Nachwuchsmeeting des LC Brühl.

Mehrere Top-10-Plätze für den STV Au

Der STV Au holte zwar viele Top-10-Plätze, war aber nicht auf dem Podest vertreten. U14-Weitspringerin Julie Leuenberger erreichte mit persönlicher Bestweite (4,50 m) ebenso den vierten Rang wie U12-Hochspringer Severin Hermann mit 1,25 m.

Severin Hermann wurde zudem Fünfter im Kugelstossen, Achter im Weitsprung und erreichte im 60-m-Sprint den Final. Julie Leuenberger platzierte sich im Kugelstossen auf dem sechsten Rang und qualifizierte sich über 60 Meter für den B-Final, in dem auch Luana Bertényi (U14) über 60 m Hürden stand.

U12-Athletin Flavia Rüegg wurde mit jeweils persönlicher Bestleistung Sechste im Weit- und Siebte im Hochsprung.

STVOE: Kim Willi mit vier Top-10-Plätzen

In den Reihen des STV Oberriet-Eichenwies war U14-Athletin Kim Willi für mehrere Spitzenplätze zuständig. Im Hochsprung schaffte sie es mit persönlicher Bestleistung (1,43 m) als Dritte gar aufs Podest.

Jeweils Sechste wurde die talentierte Leichtathletin des STV Oberriet-Eichenwies im 60-m-Sprint und im Weitsprung (mit persönlicher Bestweite). Über 60 m Hürden gewann sie den B-Final und wurde somit auf dem neunten Rang klassiert. (pd, ys)

Ranglisten

www. lc-bruehl.ch/index.php/events

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.