LEICHTATHLETIK: Der Nachwuchs startete durch

Bereits zum 47. Mal traten mehrere Hundert Kinder und Jugendliche am Wochenende auf Einladung des KTV Kriessern zum Schweizerischen Nachwuchswettkampf (SNWK) an und massen sich in drei Disziplinen.

Heribert Beck
Merken
Drucken
Teilen
Die Buben des Jahrgangs 2009 beim Start zum 1000-Meter-Lauf. (Bild: cd)

Die Buben des Jahrgangs 2009 beim Start zum 1000-Meter-Lauf. (Bild: cd)

Heribert Beck

«Cool», «lässig», «spannend» – so lautete der Tenor der rund 700 jungen Leichtathleten auf der Sportanlage in Kriessern. Sie waren sich einig, dass der SNWK ein Anlass ist, an dem sich die Teilnahme lohnt. Der Wettkampf steht unter dem Patronat des UBS Kids Cups, in dessen Rahmen in 850 Austragungen 13000 Kinder und Jugendliche antreten.

1000-Meter-Lauf als Höhepunkt

Die ausgetragenen Disziplinen waren das Werfen eines 200 Gramm schweren Balls, 60-Meter-Sprint und Weitsprung – angeboten in 18 Kategorien nach Alter und Geschlecht. Und wie an den T-Shirts der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu sehen war, nahmen manche Turn- und Leichtathletikvereine der Region fast mit der gesamten Juniorenabteilung teil.

Gestern stand mit dem 1000-Meter-Lauf als freiwillige Zusatzdisziplin ein weiterer Höhepunkt des Nachwuchswettkampfs auf dem Programm. Rund 300 Läuferinnen und Läufer nahmen die Strecke vom Sportgelände bis an den Kanal und von dort wieder zum Schlussspurt aufs Sportgelände unter die Füsse.

«Mit der Anzahl der Anmeldungen ist es immer wieder ein Auf und Ab. Dies hängt auch stark vom Wetter ab», sagt OK-Chefin Nina Kobler, die mit dem Ablauf des Wettkampfs vollends zufrieden ist. «Wir sind inzwischen ein eingespieltes Team, in dem jeder weiss, was er zu tun hat», lautete ihr Fazit.