Lehrlingspreis für 19 Jugendliche

Am Freitag fand die 16. Preisverleihung der Hans-Huber-Stiftung statt, bei der die begehrten Preise verliehen wurden für Persönlichkeiten, die sich in der Berufsbildung verdient gemacht haben.

Rösli Zeller
Merken
Drucken
Teilen
Die stolzen Gewinner des SFS-Lehrlingspreises durften ein Preisgeld entgegennehmen. (Bild: pd)

Die stolzen Gewinner des SFS-Lehrlingspreises durften ein Preisgeld entgegennehmen. (Bild: pd)

HEERBRUGG. Christian Fiechter, Präsident der Hans-Huber-Stiftung, unterstrich in seinem Grusswort die duale Berufsbildung, die SFS ein grosses Anliegen sei. Tausende Lehrstellen in der Schweiz hätten nicht besetzt werden können, was verschiedene Gründe habe. Auch die Steigerung der Maturitätsrate gehöre dazu. Es gelte also, auch in Zukunft der dualen Ausbildung, zu der aber regelmässige Reformen gehören, Sorge zu tragen. Die Hans-Huber-Stiftung werde nicht müde, sie stets von Neuem in Erinnerung zu rufen.

Festredner Jean-Pascal Lüthi würdigte die Hans-Huber-Stiftung, die auf privater und nicht staatlicher Basis funktioniere. Dass dem Bund die Stärkung des Weiterbildungsmarkts ein Anliegen ist, verdeutlichte Lüthi anhand der massiv gestiegenen finanziellen Mittel für das Bildungssystem. Die Zukunft fordere ein grosses Augenmerk in der Fachkräfte-Ausbildung und der Talentförderung. Denn gut ausgebildete Fachkräfte hätten goldene Hände und kluge Köpfe.

Nick Huber, Leiter Personalmanagement, SFS services AG, erinnerte daran, ehrte für besonders gute Leistungen 19 Berufsleute, die die Lehre mit der Note 5,3 oder höher abgeschlossen haben. Sie durften ein Preisgeld und zwei Bücher in Empfang nehmen.

Die Ehrung der Trainer der Medaillengewinner an der Berufsweltmeisterschaft in Leipzig leitete Ruedi Huber, Stiftungsrat der Hans Huber Stiftung. Eine Medaille gewann unter anderen Rolf Wyss, Au, mit seiner Kandidatin Andrea Schmidheiny aus Berneck.

Schliesslich nahm Christian Fiechter die Verleihung des Anerkennungspreises vor, welchen folgende Personen entgegen nehmen konnten: Calvin Grieder, CEO des Technologiekonzerns und Christof Oswald, Personalchef, beide Bühler, Uzwil sowie Georg Meusburger, Gründer und Seniorchef des Stahlformenbauers Meusburger in Wolfurt.

Die Ausgezeichneten:

Informatiker: Jonas Samuel Wälter und Nino Scherrer, Altstätten; Stefan Bosser, Oberriet. Polymechaniker: Michael Eugster, Balgach; Armin Freund, Berneck. Konstrukteure: Joel Lutz, Kriessern; Cédric Segmüller, Eichberg; Damian Büchel, Rüthi; Innozenz Köppel, Rebstein. Kaufleute: Ivan Städler, Eichberg; Patrick Wagner, Widnau; Pascal Koller, Rheineck; Sulamith Gelati, Altstätten. Kunststofftechnologen: Fabian Kretz und Mike Weder, Widnau. Automatiker: Dominik Seeg Leonhard, Rorschacherberg; Ramon Rinaldi, Rüthi. Detailhandelsfachleute: Sueda Ramani, Oberriet; Sandro Langenegger, Altstätten.