Lavaria: Knöpfel folgt auf Fischer

An ihrer HV blickte die Lüchinger Guggenmusik auf ein abwechslungsreiches Fasnachtsjahr zurück. Sie freut sich jetzt schon auf ihr 40-Jähriges im 2012.

Drucken
Teilen
Die Mitglieder der Guggenmusik Lavaria freuen sich bereits heute aufs Jubiläum 2012. (Bild: pd)

Die Mitglieder der Guggenmusik Lavaria freuen sich bereits heute aufs Jubiläum 2012. (Bild: pd)

Lüchingen. Zeitgleich mit dem Rhema-Start trafen sich 35 Mitglieder der Guggenmusik Lavaria zur 39. Hauptversammlung im «Ribelhof».

Präsident Lionel Fischer führte routiniert, jedoch mit diversen Zwischenbemerkungen durch seine letzte HV. In seinen Ausführungen blickte er auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück. Im Mittelpunkt stand neben der Altstätter Fasnacht der Auslandaufenthalt in Sonthofen.

Unterstützung gewürdigt

Damit sich die Lavaria stetig weiterentwickeln kann, sehen die Statuten einen Präsidententurnus von zwei Jahren vor. Das Ehrenamt des scheidenden Präsidenten Lionel Fischer übernimmt gemäss Tradition Vize-Präsident Silvan Knöpfel. Als neuer Vizepräsident wurde Andreas Steiger einstimmig gewählt. Als Beisitzer komplettiert Stefan Enk den Vorstand für das Jahr 2011.

Eine besondere Wertschätzung wird den Sponsoren und Gönnern der Lavaria ausgesprochen. Ebenso gewürdigt wurde Stefan Eugster, der die Vereinshomepage immer topaktuell hält.

Lavaria rockte Sonthofen

Lionel Fischer strich die Wichtigkeit der Hauptprobe in Sonthofen heraus, damit an der Altstätter Fasnacht die Lieder perfekt tönten. Das verlängerte Wochenende in Sonthofen war allen Beteiligten noch in bester Erinnerung. Der steile Aufstieg der Lüchinger Guggenmusik Lavaria während der Fasnacht 2011 gipfelte im Fernsehauftritt bei Tele Ostschweiz (TVO). Gespannt erwartete man im Saal den Bericht des Guggenmajors Roman Gschwend. Eigentlich wollte er auf diese Hauptversammlung sein Amt als Major niederlegen, doch gewisse weibliche Fans aus der «Spanischen Weinhalle» überredeten ihn an einem langen Abend, ein Jahr anzuhängen. Gschwend bedankte sich zuerst bei der Musikkommission für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung während der aufwendigen Saisonvorbereitung. Weiter teilte Roman Gschwend mit dem sehr gespannten Lavaria-Publikum seine interessanten und eindrücklichen Erlebnisse an der diesjährigen Fasnacht.

Ehrungen

Die Lavarianer zeichnen sich durch eine starke Loyalität zu ihrem Verein aus. Remo Dintheer, Stefan Enk, Andreas Steiger und Roman Gschwend wurden für den lückenlosen Probenbesuch (18 Proben) geehrt. Ebenfalls wurden Geoffrey Kobelt, Peter Thür und Marcel Hangartner für den fast lückenlosen Probenbesuch (17 Proben) geehrt. Der Vorstand ehrte Reto Hutter für seine 15-jährige sowie Jürg Zai für dessen 25-jährige Mitgliedschaft. Das Engagement aller Mitglieder ist die Basis für eine nachhaltige Entwicklung des Vereins und der Rheintaler Fasnachtskultur. Als neuer Aspirant wurde Kevin Baumgartner in den Kreis der Lavaria aufgenommen. Die Lavaria dankte Hansruedi Ulmann für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein, indem er einstimmig zum Alt-Lavarianer (Ehrenmitglied) ernannt wurde.

40-Jahr-Jubiläum

An der HV wurde das OK für das Jubiläum im Jahr 2012 vorgestellt. Der Alt-Lavarianer und OK-Präsident Theo Schmid stellte der Versammlung das Konzept des Fests vor.

Das Jubiläumsfest findet am 22./23. Juni 2012 im kleinen, aber feinen Rahmen statt. Die Hauptversammlung ging fliessend in ein gemütliches Beisammensein über. (pd)

Aktuelle Nachrichten