LAUFSPORT: Höhepunkt fürs Laufseminar

27 Teilnehmer des Laufseminars St. Margrethen schliessen ihre Laufsaison mit dem 3-Länder-Marathon ab.

Merken
Drucken
Teilen
Die Laufseminar-Teilnehmer konnten viele persönliche Bestleistungen bejubeln. (Bild: pd)

Die Laufseminar-Teilnehmer konnten viele persönliche Bestleistungen bejubeln. (Bild: pd)

In den verschiedenen Kategorien, vom Viertel- über Halbmarathon bis zur Königsdisziplin, dem Marathon, setzten die Läufer das Aufbautraining gekonnt um.

Im April begann das gezielte Aufbautraining für diesen Event. Jeweils am Dienstagabend trafen sich bis zu 40 Laufbegeisterte im Bruggerhorn in St. Margrethen.

Erfolgreiches Aufbautraining seit April

Gemäss vorgegebenem Trainingsplan wurde unter fachlicher Leitung in verschiedenen Leistungsgruppen trainiert. Neben dem wöchentlichen gemeinsamen Training wurden pflichtbewusst die erforderlichen Kilometer gelaufen – die Resultate beweisen es.

Alle Starter schliessen ihre Rennen ab

Als herausragend darf betrachtet werden, dass alle gestarteten Teilnehmer ihr Rennen zu Ende liefen. Vereinzelt wurden wiederum persönliche Bestleistungen gelaufen. Besonders erwähnenswert sind die Resultate von Isabelle Preisig und Elisabeth Hutter. So wurde Hutter Achte in ihrer Alterskategorie und Preisig sogar Dritte.

Mit Ralph Brühwiler und Gregor Rölli wagten sich auch zwei Teilnehmer des Laufseminars auf die volle Marathondistanz. Da­-bei verpasste Gregor Rölli mit 3:31;08 Std. nur knapp die Grenze von unter dreieinhalb Stunden.

Das nächste Laufseminar beginnt traditionsgemäss am ersten Dienstagabend im April, und zwar am 3. April 2018. Weitere Informationen: www.laufseminar-stmargrethen.ch. (pd)