Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LAUFSPORT: Ein Rückblick mit Höhen und Tiefen

Mit tollen Bildern erinnerte die Mila-Führungscrew an die Highlights 2017. Bewegende Momente waren die Gedenkminute sowie die Powerpointpräsentation über das verstorbene, langjährige Mila-Mitglied Felix Benz.
Die Milas schauten in jeder Hinsicht auf ein bewegtes Jahr zurück. (Bild: pd)

Die Milas schauten in jeder Hinsicht auf ein bewegtes Jahr zurück. (Bild: pd)

Heinz Brunner begrüsste die 32 Anwesenden im Restaurant Hecht in Widnau zur traditionellen Hauptversammlung und erwähnte namentlich alle, die im vergangenen Jahr in die Laufgruppe aufgenommen worden oder ausgetreten sind.

Sportliche Highlights in Bildern

Als Rückblick auf verschiedene Highlights im vergangenen Jahr dienten viele schöne Bilder, die das Mila-Führungsteam präsentierte: Hügel- und Bergtraining; Laufstilanalyse mit Lisa Stucki; Lauftage in Lech; abwechslungsreiches Sommerprogramm; 1. Schnebelhorn-Panoramatrail. Auch 2018 werden viele Wettkämpfe für die Wettkampfbegeisterten angeboten.

Zudem erinnerte Präsident Brunner an das verstorbene Mila-Mitglied und langjähriges Führungsmitglied und seine grosse Mitwirkschaft. Im Sommer verunglückte Felix Benz tödlich während eines Trainings in den Bergen. Er fühlte sich sehr wohl dort. Jene, die Felix Benz kannten, wissen, was der Verein an ihm verliert: Er war ein sehr aktives Mitglied, Führungsteam-Kollege, Freund und überall bekannte sowie beliebte Person. Er und seine grossen Verdienste bleiben unvergesslich. Wie fast immer war es an der Spitze der Mila-Meisterschaft sehr knapp. Mathias Nüesch und Guido Bischofberger hatten beide die gleiche Punktzahl auf ihrem Konto.

Berni Litscher erneut Mila-Meister

Berni Litscher, der 15-fache Mila-Meister, steht nach einem Jahr Pause wieder auf dem obersten Podest. An vierter Stelle folgt die erste Frau, Sandra Lichtensteiger, auf der Rangliste, sie hat das Podest knapp verpasst. Die Leistungen von 42 Milas an vielen Wettkämpfen sind in der Jahresmeisterschaft 2017 berücksichtigt. Präsident Heinz Brunner dankte allen Milas. Umgekehrt wurde ihm für sein Engagement als Präsident gedankt, da er das Amt mit Herz und Seele ausübt. Das Präsent, «Spitzbub mit einer Uhr» dekoriert, soll ihn nie zu spät ins Training kommen lassen. Mit einem interessanten Quiz von Berni Litscher endete die HV im familiären Rahmen. (pd)

Mila-Jahreswertung 2017: 1. Berni Litscher, 2. Mathias Nüesch, 3. Guido Bischofberger, 4. Sandra Lichtensteiger, 5. Zoltan Török, 6. Denise Lichtensteiger, 7. Andreas Weiler, 8. Ismael Albertin, 9. Felix Benz, 10. Markus Indermaur, 11. Doris Lüchinger, 12. Norbert Amann, 13. Rina Ebneter, 14. Therese Stieger, 15. Moritz Schmid, 16. Jeannine Oehler, 17. Helmut Büchel, 18. Walter Benz, 19. Fredy Schmid, 20. Rolf Wälte, 21. Melanie Herzog, 22. Irene Engler, 23. Ramon Hüppi, 24. Paul Zeni.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.