Langer Dienst einer Zeitung

OBERRIET. Mehr als sieben Jahrzehnte lang diente die «Rheintalischen Volkszeitung» im Hause Stieger der Isolation. Martin Stieger brachte sie zum Redaktionswagen.

Monika von der Linden
Drucken
Teilen
Martin Stieger hat die Zeitung vom 14. August 1937 daheim gefunden. (Bild: Monika von der Linden)

Martin Stieger hat die Zeitung vom 14. August 1937 daheim gefunden. (Bild: Monika von der Linden)

«Zuerst wollte ich sie verbrennen», sagte gestern Abend Martin Stieger am Redaktionswagen. «Dann fiel mir ein, dass ihr hier ein Fest habt. Jetzt habe ich die sie mitgebracht, um sie euch zu zeigen.» Martin Stieger sprach über ein Exemplar der «Rheintalischen Volkszeitung» vom 14. August 1937. «Ich habe die Zeitung gefunden, als wir unser altes Riegelhaus in Oberriet abgerissen haben.» Mit vielen anderen Zeitungsexemplaren diente sie mehr als sieben Jahrzehnte zur Isolation des Wohnhauses. «Also hat mein Urgrossvater schon die <Rheintalische Volkszeitung> gelesen.» Nun haben die alten Zeitungen ausgedient. Der Neubau wurde anders isoliert.

Als Redaktion und Verlag gestern in Oberriet zu Gast waren und auf dem «Coop»-Parkplatz ihre Leserschaft bewirteten, wurden weitere Geschichten erzählt, sich über die Inhalte der Zeitung und die Arbeit ihrer Macher ausgetauscht.

In der morgigen Ausgabe folgt ein ausführlicher Bericht über die letzte Station des Redaktionswagens in diesem Jahr.

Aktuelle Nachrichten