Landschaftlich Perle entdecken

Am Samstag, 31. Oktober, um 10 Uhr sind die Bevölkerung und die Behörden des Rheintals zu einer Veranstaltung im Rahmen des «grünen Bands» beim Heim Oberfeld an der Oberfeldstrasse 20 in Marbach eingeladen.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Perle der Natur: Oberfeld und Blosenberg in Marbach. (Bild: pd)

Eine Perle der Natur: Oberfeld und Blosenberg in Marbach. (Bild: pd)

MARBACH. Der Verein St. Galler Rheintal führt unter dem Begriff «das grüne Band» Anlässe, Workshops und Aktionen durch, um die landschaftliche Vielfalt des Rheintals zu bewahren, die Biodiversität in der Siedlung zu fördern und die Bevölkerung für diese Themen zu sensibilisieren.

Wegmarken enthüllen

Dort können sich Interessierte ein Bild von der landschaftlichen Perle «Oberfeld/Blosenberg» machen. In dieser reizvollen Landschaft direkt am Rheintaler Höhenweg steckt grosses Potenzial. Der vielfältige Wert wird möglicherweise erst auf den zweiten Blick preisgegeben. Themen wie Biodiversität und Übergänge von Siedlung zur Natur werden an diesem Informationsanlass aufgegriffen. Ausserdem werden symbolisch Wegmarken am Siedlungsrand enthüllt, die durch das Heim Oberfeld erstellt wurden. Nach einem musikalischen Einstieg werden die Anwesenden von Reto Friedauer, Präsident der regionalen Fachgruppe Siedlung und Landschaft, und von der Leitung des Heimes Oberfeld begrüsst.

Spaziergang und Apéro

Über Wertschätzung und Wertschöpfung sprechen Thomas Oesch von der Hochschule HSR und Ruedi Kobelt von der gleichnamigen Mosterei. Musikalische und literarische Einlagen bietet Urs Stieger, Musiker und Kolumnist aus Berneck. Nach der Enthüllung der Wegmarken führt ein Spaziergang nach Lüchingen, danach wird ein Apéro mit Produkten aus der Landschaft offeriert. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und dauert etwa bis 11.30 Uhr. Bushaltestelle: Marbach Dorf (500 Meter). (pd)