Landfrauen wählen eine neue Präsidentin

THAL. Wally Herzog heisst die neue Präsidentin des Landfrauen-Vereins Thal-Rheineck. Sie löst Vreni Aemisegger ab, die während elf Jahren das Vereinsschiff geführt hat. Die Wahl von Wally Herzog fiel einstimmig aus. Und die Gewählte bedankte sich für das in sie gesetzte Vertrauen.

Merken
Drucken
Teilen
Vreni Aemisegger (links) übergibt das Präsidium der Landfrauen an Wally Herzog. (Bild: pd)

Vreni Aemisegger (links) übergibt das Präsidium der Landfrauen an Wally Herzog. (Bild: pd)

THAL. Wally Herzog heisst die neue Präsidentin des Landfrauen-Vereins Thal-Rheineck. Sie löst Vreni Aemisegger ab, die während elf Jahren das Vereinsschiff geführt hat. Die Wahl von Wally Herzog fiel einstimmig aus. Und die Gewählte bedankte sich für das in sie gesetzte Vertrauen. Die scheidende Präsidentin wiederum durfte für ihr Engagement ein Präsent entgegennehmen, worüber sie sich sichtlich freute.

Zu ihrer letzten Hauptversammlung konnte Vreni Aemisegger 49 Mitglieder begrüssen. Diese wurden auch über das Jahresprogramm 2013 informiert. Ein Höhepunkt wird sicher das Winzerfest vom 30. August bis 8. September sein. Der Landfrauen-Verein wird zum Fest beitragen, und zwar mit einem Keller sowie mit der Teilnahme am Umzug. Die Landfrauen werden aber auch am Erntedank-Gottesdienst sowie mit einem Stand am Thaler Jahrmarkt vertreten sein. Für diese Anlässe werden Helferinnen gesucht.

In ihrem Jahresbericht rief die Präsidentin Vreni Aemisegger die Aktivitäten des vergangenen Jahres in Erinnerung. Es waren dies unter anderem ein Vortrag von Benno Kehl, der Besuch der Bäuerinnentagung in Kobelwald sowie der Sockenfabrik Tanner in Balgach. Der Minigolf-Anlass fiel buchstäblich ins Wasser, es schüttete wie aus Kübeln. Die Rezeptbörse mit Tips und Probiererli war ein richtiger Renner und die Pilzexkursion mit Fritz Matzer war ebenfalls gut besucht. Der Ausflug nach Amden sowie die Wandertage in Ladis (A) waren weitere Eckpunkte im Programm der Landfrauen. (A.M.)