Landammann zu Besuch

Frau Landammann Marianne Koller-Bohl besuchte mit dem Amt für Wirtschaft den Metall- und Apparatebauer Nino Niederer AG in Lachen.

Merken
Drucken
Teilen

WALZENHAUSEN. Für Appenzell Ausserrhoden sind leistungsstarke und wettbewerbsfähige Unternehmen von grosser Bedeutung.

Einen entscheidenden Einfluss auf das wirtschaftliche Klima einer Region hat das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Politik. Verstehen sich beide als Partner, können daraus neue Impulse wachsen.

Dies gelingt jedoch nur im direkten Kontakt mit den Unternehmen im Kanton selbst. Aus diesem Grund besuchen die Regierung und das Amt für Wirtschaft regelmässig Betriebe unterschiedlicher Branchen und Grössen.

Am Freitag, 14. November, besuchte Frau Landammann Marianne Koller-Bohl zusammen mit dem Amt für Wirtschaft, dem Geschäftsführer von Appenzellerland über dem Bodensee sowie dem Vizegemeindepräsidenten von Walzenhausen, Roger Rüesch, den Metall- und Apparatebauer Nino Niederer AG in Lachen (Walzenhausen).

Das auf Blechbearbeitung spezialisierte Familienunternehmen Nino Niederer AG konnte vor rund zwei Jahren einen Neubau am bestehenden Standort realisieren, was die Anschaffung einer zusätzlichen Laser-Schneideanlage ermöglichte und die Betriebsabläufe verbesserte. Die Blechbearbeitung hat in der Familie Niederer bereits eine lange Tradition.

Heute produziert das Vorderländer Unternehmen mit sechs Mitarbeitenden Werkteile für namhafte Industriebetriebe in der Region.

Während der angeregten Diskussion konnte der Kontakt zwischen Unternehmen, Verwaltung und Politik noch weiter vertieft werden, und es entstand ein interessanter Austausch zwischen Verwaltung und Wirtschaft. (pd)