Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Lärmbelastung ist verhältnismässig»

Seit Mai fliegt das Grenzwachtkorps in Zusammenarbeit mit der Schweizer Luftwaffe Drohneneinsätze zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität. Im Moment sind die Einsätze im Rheintal konzentriert, pro Jahr sind es sechs bis acht.
Monika von der Linden
Die Luftwaffe setzt für die Erkundungsflüge die Drohne ADS 95 Ranger ein. Sie hat ungefähr die Ausmasse eines Kleinwagens. (Bild: pd)

Die Luftwaffe setzt für die Erkundungsflüge die Drohne ADS 95 Ranger ein. Sie hat ungefähr die Ausmasse eines Kleinwagens. (Bild: pd)

Martin Tschirren, Mediensprecher Grenzwachtkommando Region III, bestätigt auf Anfrage Beobachtungen unserer Leser. Einige hatten in der Nacht auf Mittwoch über Heerbrugg und in der Nacht auf Donnerstag über Berneck eine Drohne gehört. Silvia Gobbo-Weder aus Berneck fragt mit Blick auf die Lärmbelästigung, wie gross die Entfernung von der Grenze für nächtliche Einsätze sein müsse.

Ist die Drohne erst einmal in der Luft, soll sie möglichst viele Informationen liefern. Sie kann die Bewegungen einer Räuberbande verfolgen. Das wiederum bestimmt den Einsatzradius. «Wir vermuten, dass sie sich im Wald verstecken und hoffen, sie in flagranti erwischen zu können», sagt Martin Tschirren. Das sei nach einer Verhaftung im Mai nicht mehr gelungen. Gewonnene Erkenntnisse bestimmen zum Beispiel, wo die Grenzwacht Kontrollstellen errichtet.

«Die nächtliche Lärmbelästigung für Tausende Menschen sehen wir als verhältnismässig an», sagt der Mediensprecher. «Wir flögen gerne mehr, setzen die Drohnen dennoch verhalten ein.»

«Pro Einsatz rufen zwei bis drei Personen bei uns an», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher Kantonspolizei St. Gallen. «Die Anrufer zeigen Verständnis, wenn wir den Grund erklären.» Die Bevölkerung sei insgesamt gut informiert, sagt Krüsi.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.