KUNSTRAD: CH-Meistertitel verteidigt

Der Vierer vom VC Rheineck verteidigt den Schweizer Meistertitel U19. Bei zwei Ländervergleichen siegen die Vier zwar nicht, entscheiden aber die Kür für sich.

Merken
Drucken
Teilen
Der Rheinecker Kunstradvierer verteidigt den Schweizer Meistertitel in der Kategorie Juniorinnen U19 ohne Probleme, obwohl eine Fahrerin gesundheitlich angeschlagen war. (Bild: pd)

Der Rheinecker Kunstradvierer verteidigt den Schweizer Meistertitel in der Kategorie Juniorinnen U19 ohne Probleme, obwohl eine Fahrerin gesundheitlich angeschlagen war. (Bild: pd)

Vor einigen Wochen hatte sich der Kunstradvierer vom VC Rhein­-eck für die Europameisterschaften in Prag qualifiziert. Auf dem Weg dorthin waren aber noch ein paar Stationen zu bewältigen.

In der Kür gewinnen die Rheineckerinnen stets

Als erste Station wartete der Ländervergleichswettkampf in Seuzach gegen die starke Konkurrenz aus Deutschland auf die vier Nachwuchstalente. Diesen Vergleich entschieden dann unsere Nachbarn für sich.

Die Mannschaft mit Ronja Zünd, Laura Tarneller, Nadine Bissegger und Fabienne Haas konnte jedoch ihren Vergleich im Vierer gegen die starke Konkurrenz und Favoriten aus Steinhöring mit einer 185er-Kür für sich entscheiden.

Die zweite Station war dann der nächste Ländervergleichswettkampf im schönen Elsass gegen Frankreich und Österreich. Obwohl der Wettkampf von Österreich gewonnen wurde, schaffte es der Vierer erneut, sich in ihrer Kategorie mit der besten Kür durchzusetzen.

Sieg, auch ohne ideale Bedingungen

Am letzten Wochenende nun fanden in Mosnang die Schweizer Meisterschaften statt. Dort galt es den im Vorjahr gewonnenen Meistertitel zu verteidigen. Dies war schliesslich das erklärte Ziel Nummer eins für die Saison 2017. Allerdings war eine der vier Sportlerinnen gesundheitlich angeschlagen. Sie liessen sich aber nichts anmerken und legten eine optisch schöne Kür aufs Parkett. Zwar noch nicht ganz fehlerfrei wie gewünscht, aber unter den gegebenen Umständen an diesem Tag mehr als zufriedenstellend. Und mit 181,54 Punkten landeten die vier jungen Damen mit deutlichem Vorsprung auf dem ersten Rang. Mission Titelverteidigung des Meistertitels war somit erreicht. Die alten und neuen Schweizer Meisterinnen in der Kategorie Vierer Juniorinnen U19 kommen vom Veloclub Rhein­eck.

Am letzten Maiwochenende in Prag im Einsatz

Nun ist noch knapp eine Woche und ein paar Trainings in der heimischen Kugelwis Turnhalle in Rheineck Zeit bis zum Countdown in Prag. Denn am Samstag, 27. Mai, heisst es ab 14 Uhr Daumen drücken, auf dass die Mission Europameisterschaft in Prag ein voller Erfolg wird. Und bis dahin wird nochmals an der Kür geschliffen. (pma)