Kunstausstellung in der Schützenwiese

KRIESSERN. Der Bildhauer Stefan Albert Hutter hat 65 Skulpturen geschaffen, die in der Schützenwiese 8 in Kriessern vom Samstag, 23. April, bis Samstag, 28. April, betrachtet werden können. Die Kunstausstellung ist geöffnet von Montag bis Freitag, von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr.

Drucken
Teilen

KRIESSERN. Der Bildhauer Stefan Albert Hutter hat 65 Skulpturen geschaffen, die in der Schützenwiese 8 in Kriessern vom Samstag, 23. April, bis Samstag, 28. April, betrachtet werden können. Die Kunstausstellung ist geöffnet von Montag bis Freitag, von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr.

Der Bildhauer wohnt seit vielen Jahren in der deutschen Stadt Naumburg, rund 600 km von seinem Heimatort Kriessern entfernt. Seine künstlerische Laufbahn nahm ihren Anfang in der Schnitzerschule in Brienz. Mit seiner Kunstausstellung kehrt er an den Ort zurück, wo er als Kind seinen Vater zum Schiessen begleitet hat und als Jungschütze aktiv war. Die Arbeiten von Stefan A. Hutter sind Zeugen der ältesten Traditionen der Kunst. In steinernen Skulpturen fand der Mensch sein erstes Abbild. Dem Künstler geht es jedoch nicht um schlichte Reproduktion des Sichtbaren, sondern um den Anspruch, die Präsenz einer Person in seiner Kunst umzusetzen. Die räumliche Anwesenheit einer Person gewinnt in der Skulptur einen ästhetischen Ausdruck, der sie auf neue Art wahrnehmbar werden lässt. Das Ziel des Bildhauers besteht darin, dem Gefühl für einen Menschen Form zu verleihen. So wurden die 65 aus Ton geschaffenen Skulpturen jede für sich zu einem ausdruckstarken Kunstwerk.

Die 65 Skulpturen sind über einen Zeitraum von fast 30 Jahren entstanden. Mit dem Zyklus begann er 1989, die jüngste Skulptur entstand im vergangenen Jahr. Inspirationen sind dem Bildhauer die Leipziger Buchmesse, die er regelmässig besucht und die Pariser Parks, wo sich Jung und Alt gerne zum Lesen niederlassen.

Der aufmerksame Beobachter sieht, wie die Leute beim Lesen alles um sich herum vergessen. So entstehen Körperhaltungen und Gesichtsausdrücke mit gewaltiger Ausdruckskraft in den Skulpturen von Stefan Albert Hutter. (pd)

Aktuelle Nachrichten