Kürzere Wartezeit beim Kardiologen

Erweiterung bei der Kardiologie/Gynäkologie «Praxis Marktstrasse»: Bald werden den Rheintaler Herzpatienten in Heerbrugg drei Kardiologen zur Wahl stehen. Der Neue heisst Dr. Reinhard Geyer.

René Schneider
Drucken
Teilen
Die Praxis Marktstrasse im Heerbrugger Zentrum baut aus. (Bild: René Schneider)

Die Praxis Marktstrasse im Heerbrugger Zentrum baut aus. (Bild: René Schneider)

HEERBRUGG. In einem Rundschreiben teilt Kardiologe Dr. Karl Nüesch dieser Tage den Rheintaler Ärzten und Ärztinnen mit, dass bald ein dritter Kardiologe im Team mitarbeiten werde. Der Neue heisst Dr. Reinhard Geyer und ist Oberarzt auf der Kardiologie des Kantonsspitals St. Gallen. Ab dem ersten Februar werde Dr. Geyer vorerst zu 50 Prozent in Heerbrugg mitarbeiten und die übrige Zeit weiterhin auf der Kardiologie am Kantonsspital tätig bleiben.

Kürzere Wartezeiten

Derzeit arbeitet neben Dr. Karl Nüesch Dr. Uta Klöter in der Praxis Marktstrasse. Den zuweisenden Ärzten im Rheintal teilt Dr. Nüesch mit: Dr. Klöter werde am Dienstag und Mittwoch in der Praxis sein, Dr. Geyer vor allem am Donnerstag und Freitag. Die Patientinnen und Patienten können sich auf Wunsch «ihren» Kardiologen oder die Kardiologin aussuchen oder ihre Termine so legen, dass ihr bevorzugter Kardiologe anwesend ist. Man werde sich bemühen, dass Patienten im Normalfall immer vom gleichen Arzt betreut werden. Weiter und von den Neuerungen in der Praxis nicht betroffen arbeitet die Gynäkologin Dr. Irène Nüesch. Im Sommer werde die Praxis umgebaut und für etwa zwei Wochen geschlossen sein.

Hintergrund der Aufstockung und des Umbaus ist indirekt der eigene Erfolg, wie Dr. Karl Nüesch auf Anfrage erläutert: Es kam immer öfter zu längeren Wartezeiten. Mit der personellen Verstärkung sollen die Wartezeiten «wieder auf ein normales Mass verkürzt werden», wie Dr. Nüesch sagt, allgemein wolle man – auch mit dem Umbau – «unsere Dienstleistungen nochmals verbessern».

Gegenseitige Stellvertretung

Die Praxis Marktstrasse mit Herzpatienten aus der Region Bodensee – Rüthi sowie aus dem Appenzeller Vorderland ist die einzige freie Kardiologie-Praxis zwischen Arbon und Sargans. 1983 startete dort die Gynäkologin Dr. Irène Nüesch; 1985 stiess ihr Ehemann und Kardiologe Dr. Karl Nüesch dazu. Seit zehn Jahren arbeitet Dr. Uta Klöter in der Gemeinschaftspraxis mit. Nebst den Verbesserungen für die Patientinnen und Patienten ermögliche der Ausbau auch intern eine gewisse Flexibilität in den Pensen und in der gegenseitigen Ablösung, sagt Dr. Karl Nüesch. Seit letztem Jahr ist die Praxis Marktstrasse eine Aktiengesellschaft. Alle Veränderungen seien auch als Teil einer mittelfristigen Nachfolge-Regelung zu verstehen, so Nüesch.

Aktuelle Nachrichten