Kühe wohlbehalten im Tal angekommen

OBERRIET. Gestern Nachmittag kehrten die Kühe von der Alp Kienberg ins Tal zurück. In Oberriet angelangt, wurden Tiere sowie Begleiterinnen und Begleiter auf ihrem Weg über die Kellenstrasse, Rietli-Aubach, Eichbergstrasse bis hin zum Werkhof von zahlreichen Schaulustigen willkommen geheissen.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: Kurt Latzer

Bild: Kurt Latzer

OBERRIET. Gestern Nachmittag kehrten die Kühe von der Alp Kienberg ins Tal zurück. In Oberriet angelangt, wurden Tiere sowie Begleiterinnen und Begleiter auf ihrem Weg über die Kellenstrasse, Rietli-Aubach, Eichbergstrasse bis hin zum Werkhof von zahlreichen Schaulustigen willkommen geheissen. Auch einige Kinder, herausgeputzt mit Trachten, begleiteten den Alpabzug. Auch einige Kühe trugen einen bunten Kopfschmuck und das dazugehörende Senntum – Glocken mit reich verzierten Halsbändern. Dieser Schmuck schien einigen Tieren so zu gefallen, dass sie ihn nicht mehr hergeben wollten. Einige Landwirte jedenfalls hatten ihre liebe Mühe, die Kühe zu halten und ihnen die Glocken samt Blumenpracht abzunehmen.