Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KRIESSERN: Wer wird neuer Oberleu?

Am Samstag, 10. Februar, wird in Kriessern der neue Oberleu gekrönt. Am Sonntag findet dann der Fasnachtsumzug statt.
Der im letzten Jahr gekrönte Paul Dietsche bei seinem ersten Auftritt als (Bild: pd)

Der im letzten Jahr gekrönte Paul Dietsche bei seinem ersten Auftritt als (Bild: pd)

Die Krönung des Kriessner Oberleus ist der Höhepunkt der Fasnachtsparty vom Samstag, 10. Februar. Am Sonntag begrüsst der neue Oberleu dann das Publikum am Fasnachtsumzug. Der neue Oberleu wird wegen besonderer Taten, die er das ganze Jahr über anstellt, ausgewählt. Bis zur Fasnacht bleibt sein Name ein gut gehütetes Geheimnis.

Begleitet wird der Kriessner Obernarr am Umzug von seinen 16 Vorgängern: Kurt Graber, Gaby Zigerlig, Ernst Frei, Lorenz Dietsche, Kurt Buschor, Walter Hutter, Walter Zünd, Brigitte Lüchinger, Christ Baumgartner, Katja Dietsche, Werner Lüchinger, Gilbert Lutz, Remo Hutter, Monika Betschart, Doris Hutter und Paul Dietsche.

Der Fasnachtsbrauch hat sich über Jahrhunderte gehalten. Auch heute haben noch viele Spass dabei, sich zu verkleiden und in eine andere Welt abzu­tauchen. Die Fasnachtsparty am Samstagabend hat das Motto «Vollgas Fasnacht!». Kurz vor Ende des Programms wird der neue Oberleu von den Majoretten aus dem Publikum auf die Bühne entführt. Mit goldenem Umhang und königlicher Kopfbedeckung darf der frisch gekrönte Oberleu auf dem Thron Platz nehmen.

Ab 18.30 Uhr gibt es in der Mehrzweckhalle Speis und Trank. Die Show beginnt um 20 Uhr, im Anschluss spielt die Tanzmusik Jackpot. Die Kafistube lädt zum Verweilen ein, neu gibt es eine beheizte Outdoor-Bar neben dem Eingang der Halle. Mit Musik von DJ S Key, Drinks und Cocktails lädt die Bar bis in die Morgenstunden zum Feiern ein. Auch am Sonntag kann in der Party-Bar gefeiert werden. Sie öffnet direkt nach dem Umzug.

Am Fasnachtssonntag geht es um 13.01 Uhr mit dem Startschuss zum Umzug weiter. Es ­haben sich 28 Gruppen mit über 715 Teilnehmern angemeldet, unter anderem die Balgacher Schalmeien, die Guggenmusiken Bleandastöber Oberriet, Schülergugge Caramba Oberriet, Gämselibögg Gams, Rhii-Jooli Rüthi, Riibel-Furzer Gugga Widnau und die Törggabenglar Oberriet.

Nach dem Umzug findet in der Mehrzweckhalle der Kindermaskenball statt. Um 15 Uhr beginnt die Beizentour der Guggen. Sie machen Halt in den Restaurants Schäfli, Sonne und Sternen und in der Majorettenbeiz (kleine Turnhalle). Neben ihnen geben die witzigen Schnitzelbänkler von den Bleandastöbern und «Pfeffer und Salz» ihre Reime zum Besten. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.