Kriessern rätselt, wer Oberleu wird

«Vollgas Fasnacht!» heisst es dieses Wochenende an der Kriessner Dorffasnacht. An der Fasnachtsparty morgen Samstag wird dabei auch der neue Oberleu gekürt.

Marc Sieber
Drucken
Teilen
Oberleu 2009, Brigitte Lüchinger, hoch auf dem Oberleuenwagen am Kriessner Fasnachtsumzug. (Bild: pd)

Oberleu 2009, Brigitte Lüchinger, hoch auf dem Oberleuenwagen am Kriessner Fasnachtsumzug. (Bild: pd)

Kriessern. Morgen Samstag steigt in der Mehrzweckhalle die grosse Kriessner Fasnachtsparty. Ab 18.30 Uhr kann man sich mit Speis und Trank Halle verwöhnen lassen. Programmbeginn ist um 20 Uhr. Mit Showeinlagen, Schnitzelbänken, der Narrenschrift, dem Gast aus Köln und den Kriessner Leuen wird einiges geboten. Guggenmusiken werden einheizen, und das Trio Jackpot und die Bierdeckel-Musikanten Stimmung machen.

Gut verkleidete Mäschgerli müssen sich vor dem Spott der Kriessner Leuen oder des Büttenredners nicht verstecken.

Höhepunkt wird die Ernennung des Kriessner Oberleus 2010 sein. Das Publikum darf gespannt sein, wen die attraktiven Majoretten auf die Bühne führen.

Das Auswahlverfahren

Die Kriessner Oberleuen müssen stets auf der Hut sein.

Alle Episödeli, die das Jahr hindurch passieren, werden von den Oberleuen notiert und dem Büttenredner weitergeleitet. Es sind auch die bisherigen Leuen, welche den neuen Oberleu in einem langen und aufwendigen Auswahlverfahren bestimmen. Kriterien sind: der neue Leu muss im Dorfgeschehen bekannt sein, er soll durch die eine oder andere Narretei aufgefallen sein, und es kann auch die Braven und Anständigen treffen.

Die bisherigen Leuen sind: Kurt Graber (2002, Initiant der Kriessner Fasnachtsparty am Fasnachtssamstag), Gabi Zigerlig (2003, engagierte Kriessnerin), Ernst Frei (2004, Gründer von Frei Holzbau), Lorenz Dietsche (2005, Schreinerei), Kurt Buschor (2006, Bagger und Transportunternehmen), Walter Hutter (2007, Poschtlis Walter, Dorforiginal), Walter Zünd (2008, Fahrlehrer), Brigitte Lüchinger (2009, Lüchinger Metallbau AG). Wer Oberleu 2010 wird, bleibt bis morgen Abend ein Geheimnis.

Der Öffentlichkeit vorgeführt

Am Fasnachtssonntag, 14. Februar, fällt dann um punkt 13.01 Uhr der Startschuss zum beliebten Fasnachtsumzug. Angeführt wird das Spektakel von den Majoretten, der Prinzessin, dem Baron und dem Kölner. Sie verteilen die Schnitzelbänke der Büttenredner. Es haben sich auch zahlreiche Gruppen und Vereine mit originellen Sujets angemeldet.

Dabei sein werden weiter die Guggenmusiken Näblschränzer Buchs, Räba-Forzer Thal sowie Bleandastöber, Grääzgoascha und Gugga Caramba Oberriet.

Nach dem Umzug ist in der Mehrzweckhalle Kindermaskenball. Und um 15 Uhr startet die Beizentour der Guggenmusiken durch die Kriesssner Beizen «Sternen», «Sonne» und «Schäfli».

Mehr auf www.mg-kriessern.ch

Aktuelle Nachrichten