KRIESSERN: Mit den Turnern ab auf die Piste

Am Samstag entführte der KTV Kriessern an seiner Turnerunterhaltung das zahlreich erschienene Publikum in ein Skigebiet, das mit einigen Überraschungen und viel Hüttenzauber aufwarten konnte.

Waltraud Kobler
Drucken
Teilen
Die KTV-Turnerfamilie freut sich über den Applaus des Publikums. (Bild: Waltraud Kobler)

Die KTV-Turnerfamilie freut sich über den Applaus des Publikums. (Bild: Waltraud Kobler)

Waltraud Kobler

Vor einer imposanten Bergkulisse präsentierte der Turnverein eine vielfältige Show. Auf die einzelnen Darbietungen der verschiedenen Riegen wies jeweils die Theatergruppe hin. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Monika Tanner und Joanne Rohner. Das Erbe von Tante Klara – eine Skihütte – führte dazu, dass viel Skurriles und Lustiges in der Davoser Bergwelt passierte. Der dunkelhäutige Adoptivsohn von Papa «Dada» hatte sich in den Kopf gesetzt, Skilehrer zu werden. Mit ihm machten noch zwei Anwärter ihre ersten Erfahrungen. Doch «Dada» hatte Heimweh nach seinem Sohnemann und suchte diesen. So kam es zu einigen Begebenheiten, die zum Schmunzeln animierten.

Fröhliches Winterabenteuer

Alles fährt Ski? Dass dies nicht zutrifft, zeigte die KTV-Turnerfa­milie, indem sie einige Aktivitäten aufführte, die das Ganze zu einem fröhlichen Winterabenteuer zusammenführte. Die Jugi klein besuchte zwar die Ski- schule und zeigte bereits eine beachtliche Skigymnastik – die Knaben gross jedoch absolvierten im Funpark verschiedene Bodenübungen und Trampolinsprünge. Die Hip-Hop-Gruppekümmerte sich darum, dass die Skihütte sauber glänzte, und die Damenriege 1 führte die neueste Wintermode vor. Mit Mariah Careys «Christmas»-Song gab es ein rassiges Schlittengaudi mit der Frauenriege. Eine beein-druckende Choreografie bot die Jugi plus, wobei die Eishockey-aner hervorragend von ihren Cheerleader-Ladys unterstützt wurden.

Die Männerriege wusste mit einer Schuhplattler-Einlage bei lüpfiger, alpenrebellischer Rockmusik zu gefallen. Graziös setzten sich die Eisläuferinnen der Mädchen gross in Szene, während die Aktivriege gekonnte akrobatische Akzente setzte. Anfänglich märchenhaft verträumt, dann übergehend zu einem heissen, südländischen Rhythmus, präsentierten sich die Eisköniginnen der Damenriege 2.

Barbetrieb, Kaffeestube und Tombola

Nebst dem vielfältigen Sportprogramm gab es dank der Schauspielgruppe viel zu lachen, zumal sich alle Turbulenzen schliesslich zum Guten wandten.

Im Anschluss an den unterhaltenden Teil konnten die Be­sucher im Barbetrieb des Gerä­teraumes, in der Kaffeestube/Lounge sowie in der Sansibar die Geselligkeit geniessen. Sowohl bei der speziellen Mitternachts-Verlosung als auch beim Tombola-Losverkauf konnte das Glück herausgefordert werden.

Hinweis

Weitere Bilder des Anlasses sind auf rheintaler.ch unter der Rubrik Bilderstrecken zu finden.

Aktuelle Nachrichten