Kreativ und stimmungsvoll

ST. MARGRETHEN. Seit Freitag stehen wieder die drei umgebauten Schiffscontainer der Klausgesellschaft im St. Margrether Park. Bis Januar finden dort drin und drum herum diverse Anlässe statt.

René Schneider
Drucken
Teilen
Mit einem Lastwagenkran werden die drei Container in U-Form zentimetergenau zueinander gestellt. (Bilder: René Schneider)

Mit einem Lastwagenkran werden die drei Container in U-Form zentimetergenau zueinander gestellt. (Bilder: René Schneider)

Tradition, Handwerk und Kultur vereinigen die Anlässe der Klausgesellschaft und anderer Vereine in den nächsten drei Monaten im Park. Gestartet wird nächsten Mittwochnachmittag: Urs Felber und Roger Graf bieten für Kinder und ihre Eltern einen Kurs «Werken mit Holz» an. Urs Felber zeigt in einer Dauerausstellung Sitzobjekte aus Holz. Die meisten Anlässe finden an den Mittwochnachmittagen, freitags und samstags statt. Das abwechslungsreiche und spannende Programm sieht mehrere Dutzend Anlässe vor; für Kinder, Erwachsene, Kulturinteressierte, Einheimische, Zugezogene, Gäste aus den Nachbardörfern. Besonders beliebt ist jeweils das Kerzenziehen der Klausgesellschaft. Im Januar füllt der Diepoldsauer Thomas Oesch mit seinem Team das «Januarloch» mit kulturellen Anlässen. Auch der St. Margrether «Follmond»-Anlass wird dank der Container jeweils warme Sitzplätze anbieten.

Die Container-Burg steht bereits zum dritten Mal im Park. Die drei gemütlichen Räume sind in den Ecken miteinander verbunden, isoliert, verfügen über grosse Fenster und können mit einem Holzofen beheizt werden. Der «Pavillon im Park» versteht sich gemäss Programm-Flyer als «Ort der Begegnung, des Mitgestaltens und des Spontanen».

www.samachlaus.ch/pavillon