Konzerte mit renommierten Orchestern

LUSTENAU. Das Lustenauer Kulturreferat hat für Theater- und Musikfreunde ein Programm voller Überraschungen zusammengestellt. Vorteile bietet das Theater- oder Konzertabo.

Susi Miara
Merken
Drucken
Teilen
Ein Highlight verspricht das Konzert des Symphonieorchesters Vorarlberg unter der Leitung von Kirill Petrenko. (Bild: pd)

Ein Highlight verspricht das Konzert des Symphonieorchesters Vorarlberg unter der Leitung von Kirill Petrenko. (Bild: pd)

LUSTENAU. Jede Gemeinde braucht Vielfalt in der Kulturarbeit, um ganz unterschiedliche Interessen und Zielgruppen in der Bevölkerung anzusprechen. Die engagierte Mannschaft des Kulturamtes der Marktgemeinde Lustenau bündelt die Kulturarbeit sehr erfolgreich.

Das Konzertabo mit sechs Konzerten mit renommierten Orchestern und Solisten an fixen Terminen im Reichshofsaal wird immer öfter auch von Kulturinteressierten aus dem Rheintal benutzt. «Inzwischen haben wir 370 Kultur-Abonnenten», sagt Kulturamtsleiter Helmut Gassner. Das Lustenauer Kulturreferat hat sich für das Jahr 2012 besonders Mühe gegeben und präsentiert für Musikfreunde und solche, die es werden möchten, ein Programm voller Überraschungen.

Abo-Konzerte 2012

Insgesamt bietet das neue Lustenauer Konzertabo sechs Konzertabende im Reichshofsaal. Los geht's am 5. Januar mit dem Neujahrskonzert mit dem Jugendsinfonieorchester Dornbirn. Das Orchestra Camerata Ducale ist am 26. April zu Gast im Lustenauer Reichshofsaal. Zu hören sein wird unter anderem die Sinfonie Nr. 5, B-Dur, von Franz Schubert. Am 17. Juni stellen sich junge Talente vor. Die jugendlichen Künstlerinnen und Künstler werden vom Leiter des Kammerorchesters Arpeggione Hohenems, Irakli Gogibedaschwili, ausgesucht und sorgen immer wieder für Überraschungen. Werke von Grieg, Hindemith und Enesu gibt das Kammerorchester Arpeggione Hohenems «temperamente» am 21. Oktober zum Besten. Ein Highlight verspricht auch das Konzert des Symphonieorchesters Vorarlberg unter der Leitung von Kirill Petrenko am 8. November. Mit Gustav Mahlers Symphonie Nr. 4 erwartet die Besucher ein besonderer musikalischer Leckerbissen. Am 12. Dezember überwinden schliesslich die «G-Strings» musikalische Grenzen unterschiedlichster Genres. Zwar können alle Konzerte im Reichshofsaal auch separat besucht werden, die Vorteile eines Abos sprechen jedoch für sich. Mit einem Abo hat man immer einen fixen Sitzplatz, gegenüber dem Kassenpreis erhält man eine wesentliche Ermässigung, die Karten sind übertragbar und somit werden regelmässige Konzertbesuche ohne Unbequemlichkeiten möglich.

Highlight im Theaterabo

Für seine Theaterfreunde bietet das Lustenauer Kulturreferat gleichzeitig einige Highlights im neuen Theaterabo. Ilja Richter gastiert am 16. Januar zum zweiten Mal in Lustenau: Als Theo Lingen in «Komiker aus Versehen» in einer Inszenierung des Alten Schauspielhauses Stuttgart. «Kabale und Liebe» von Friedrich Schiller wird am 24. April vom Landestheater Vorarlberg aufgeführt Schliesslich steht am 23. Februar der Besuch der Oper «L'elisir d'amore» von Gaetano Donizetti im Kornmarkttheater Bregenz (mit Gratis-Buszubringer) für Abonnenten auf dem Programm.

Mehr Informationen unter www.lustenau.at.

Telefonische Bestellung: Manuela Matt, Tel. 0043 5577 818 305 oder manuela.matt@lustenau.at