Konzertcafé mit Geschwister Küng

BERNECK. Heute Mittwoch ist im Konzertcafé der Musikschule Unterrheintal (ehemalige Kantine der Mobil Werke AG in Berneck, Littenbachstrasse 1) Volksmusik angesagt. Die bekannte Formation «Geschwister Küng» unterhält mit original Appenzeller Streichmusik, die sie aber neu interpretiert.

Drucken
Teilen

BERNECK. Heute Mittwoch ist im Konzertcafé der Musikschule Unterrheintal (ehemalige Kantine der Mobil Werke AG in Berneck, Littenbachstrasse 1) Volksmusik angesagt. Die bekannte Formation «Geschwister Küng» unterhält mit original Appenzeller Streichmusik, die sie aber neu interpretiert. Die Geschwister Küng erhielten die ersten Unterweisungen von Josef Dobler, später von Noldi Alder, ihrem Hauslehrer. Weitere Anstösse und Anregungen bekamen sie von Roman Rutishauser wie auch von ihren Lehrern der Klassischen Musik. Vier der Geschwister haben ein klassisches Musikstudium hinter sich. Solcherart geschult, schlägt die junge Formation eigene musikalische Wege ein, bringt aber diese stets in Verbindung zur Volksmusik. Mehr und mehr machten die Geschwister Küng auf sich aufmerksam. Es folgten Fernseh- und Rundfunk-Auftritte sowie Tournéen, die sie bis nach Japan und China führten. Ebenso erhielt die Gruppe Auszeichnungen wie den Preis «Nachwuchssieger» der schweizerischen Volksmusik im Jahr 2003. 2011 feiern die Geschwister Küng ihr 20-Jahr-Bühnenjubiläum mit der Veröffentlichung ihrer vierten CD. Als Vorgruppe um 19.30 Uhr spielen Hackbrettschüler von Roland Küng. Der Eintritt ist frei. (pd)

Aktuelle Nachrichten